Login

Südafrika

Südafrika beendet Gatterjagd auf Löwen

„Das ist wirklich ein Grund zum Feiern", sagt Robert Kless, Leiter des IFAW (International Fund for Animal Welfare) in Deutschland.

Alle temporären Visa werden automatisch weiter verlängert

Nachdem die abgehalfterte Politikerin und COGTA-Ministerin Dlamini-Zuma den Katastrophenzustand um einen weiteren Monat bis zum 15. April 2021 verlängert hatte, stellte sie fest, dass sie die Visa von Tausenden von Ausländern, die derzeit vorübergehend in der Republik leben, vergessen hatte, anzusprechen.

SÜDAFRIKA: Offene Landgrenzen

Dies sind die 20 von insgesamt 53 Grenzübergängen, die unter Lockdown Stufe 1 geöffnet sind.

POST SCRIPTUM! Haushaltsrede 2021 - Kein Magischer Aufstieg aus dem Fiskalen Abgrund

Der Herr Minister Mboweni – einer der sehr wenigen Minister, der tatsächlich Ahnung von seinem Resort hat – hatte nicht viel zur Verfügung mit dem er an einer positiven Haushaltsrede hätte arbeiten können. Der Status Quo der Staatsfinanzen ist gelinde gesagt düster, aber irgendwie hat er es geschafft, dem Beispiel Präsident Ramaphosas zu folgen und der Menge „Freude zu bereiten“ anstelle sich auf die starken Regenfälle konzentriert, die in diesen Tagen auf die Staatskassen niederprasseln.

Berlin verschwindet von der Landkarte - zumindest in Südafrika 


Südafrika distanziert sich von seiner Kolonialgeschichte - auch auf der Landkarte: Berlin heißt ab sofort Ntabozuko, Port Elizabeth nun Gqeberha. Diverse andere Orte mit kolonialen Wurzeln oder kopierten europäischen Namen sollen künftig einen neuen Namen erhalten.

POST SCRIPTUM! SONA 2021 - Ein weiteres südafrikanisches Märchen

Am 11. Februar 2021 hielt Präsident Cyril Ramaphosa seine fünfte Rede zur Lage der Nation, (State of the Nation Address - SONA) die zweite während der Coronavirus-Pandemie. Die Erwartungen waren hoch. Die Aussagen - vor überwiegend leeren Sitzen - optimistisch, entschlossen und mit manuel-esquen Metaphern übersät. Aber das war nur die Verpackung. Der Inhalt konnte da leider nicht mithalten. Im Gegenteil, Ramaphosa sprach die Hauptprobleme nicht an und erzählte lediglich ein weiteres südafrikanisches Märchen.

POST SCRIPTUM! ”Über Lügen, Versagen und Impfstoffe" - Ein südafrikanisches Drama

Nach dem ersten Bericht „POST SCRIPTUM! "Wie die südafrikanische Regierung uns um COVID-Impfstoffe betrogen hat“ im Januar ist es an der Zeit, einen Monat später die Situation in Südafrika zu untersuchen. Aber lassen Sie uns zunächst den Beginn der epischen südafrikanischen Saga "Über Lügen, Versagen und Impfstoffe" zusammenfassen:

POST SCRIPTUM! In Südafrika ist Loadshedding zurück: “Wir danken dem unfähigen Energieminister”

Wir alle sind Experten im Umgang mit lokalen Abschaltungen des Stroms (Loadshedding) und deren Zeitplänen geworden. Mit dem neuen Energieminister Gwede Mantashe bestand die schwache Hoffnung, dass er Ordnung in das Energiedilemma bringen wird. Aber der Minister ist zu beschäftigt, seine unrechtmäßigen Einnahmen zu zählen und hat kein Interesse daran, ein Problem zu beheben. Macht ist alles, woran dieses „verehrte“ NEC-Mitglied interessiert ist, und wir müssen den Preis doppelt zahlen!

In Südafrika werden Covidbeschränkungen gelockert

Der südafrikanische Präsident Cyril Ramaphosa kündigte am Abend des 1. Februar die Lockerung mehrerer Beschränkungen an, die sich direkt auf die Tourismus- und Gastgewerbebranche auswirken, darunter die Wiedereröffnung von Stränden und Parks, eine Verlkürzung der Ausgangssperre und die Lockerung der Beschränkungen für den Alkoholverkauf.
Page 1 of 39