Login

Jacob Zuma: Südafrikas Ex-Präsident verhaftet

Ex-Präsident Jacob Zuma Ex-Präsident Jacob Zuma Foto: Wikipedia
Der ehemalige südafrikanische Präsident Jacob Zuma hat sich der Polizei gestellt, um eine 15-monatige Haftstrafe wegen Missachtung des Gerichts anzutreten.

JHM - Zuma wurde  in der Nacht zum Donnerstag in das Estcourt Correctional Centre in seiner Heimatprovinz KwaZulu-Natal eingeliefert.


Die Polizei hatte angekündigt, ihn zu verhaften, wenn er sich nicht bis Mitternacht stellt. Zuma (79), wurde letzte Woche zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, nachdem er nicht zu einer Korruptionsuntersuchung erschienen war. Die Urteilsverkündung löste ein noch nie dagewesenes juristisches Drama in Südafrika aus, wo noch nie ein ehemaliger Präsident im Gefängnis saß.

Zuma hatte sich zunächst geweigert, sich zu stellen, aber in einer kurzen Erklärung am Mittwoch sagte die Jacob-Zuma-Stiftung, er habe sich entschieden, sich zu fügen". Seine Tochter, Dudu Zuma-Sambudla, schrieb später auf Twitter, dass ihr Vater "auf dem Weg [zum Gefängnis] war und er ist immer noch in Hochstimmung".

Zuma wurde am 29. Juni verurteilt, weil er sich einer Anweisung widersetzt hatte, bei einer Untersuchung über Korruption während seiner neunjährigen Regierungszeit auszusagen. Obwohl er 2018 von seiner eigenen Partei, dem Afrikanischen Nationalkongress (ANC), aus dem Amt gedrängt wurde, hat er immer noch eine treue Anhängerschaft, besonders in seiner Heimatprovinz KwaZulu-Natal. Am Sonntag bildeten Menschenmassen ein Schutzschild vor Zumas palastartigem Haus, um seine Verhaftung zu verhindern.

Zuma war einst eine illustre politische Figur, die für den Kampf gegen das rassistische System der Apartheid in Südafrika ins Gefängnis kam. Jetzt wurde er verhaftet, weil er Südafrikas oberste Richter - die Hüter der Demokratie, für die er kämpfte - verachtete, während er versuchte, sich der Rechenschaftspflicht über die Flut von Korruptionsvorwürfen zu entziehen, mit denen er während seiner Präsidentschaft konfrontiert war.

Es ist ein schmachvolles Ende für Zumas politische Karriere, aber ein stolzer Moment für Südafrikas Demokratie. Es zeigt, dass niemand über dem Gesetz steht - nicht einmal ein ehemaliger Präsident.

Seine Anhänger drohten, jeden Versuch der Polizei, ihn zu verhaften, zu blockieren, doch am Ende war das nicht nötig. Der 79-Jährige ergab sich, wohl wissend, dass er die Macht des Staates nicht besiegen kann.

Es wird angenommen, dass eine Delegation hochrangiger Beamter mehrere Stunden in der Residenz verbracht hat, um mit dem ehemaligen Präsidenten über seine Verhaftung zu verhandeln.

Kurz vor der Mitternachtsfrist verliess nach seiner Verhaftung ein Konvoi von Autos das Anwesen mit hoher Geschwindigkeit.

Zuma hatte zuvor erklärt, er sei bereit, ins Gefängnis zu gehen.  Er sagte jedoch, dass "mich auf dem Höhepunkt einer Pandemie in meinem Alter ins Gefängnis zu schicken, dasselbe ist, wie mich zum Tode zu verurteilen".

Login to post comments