Login

Kolumne

POST SCRIPTUM! Haushaltsrede 2021 - Kein Magischer Aufstieg aus dem Fiskalen Abgrund

Der Herr Minister Mboweni – einer der sehr wenigen Minister, der tatsächlich Ahnung von seinem Resort hat – hatte nicht viel zur Verfügung mit dem er an einer positiven Haushaltsrede hätte arbeiten können. Der Status Quo der Staatsfinanzen ist gelinde gesagt düster, aber irgendwie hat er es geschafft, dem Beispiel Präsident Ramaphosas zu folgen und der Menge „Freude zu bereiten“ anstelle sich auf die starken Regenfälle konzentriert, die in diesen Tagen auf die Staatskassen niederprasseln.

POST SCRIPTUM! SONA 2021 - Ein weiteres südafrikanisches Märchen

Am 11. Februar 2021 hielt Präsident Cyril Ramaphosa seine fünfte Rede zur Lage der Nation, (State of the Nation Address - SONA) die zweite während der Coronavirus-Pandemie. Die Erwartungen waren hoch. Die Aussagen - vor überwiegend leeren Sitzen - optimistisch, entschlossen und mit manuel-esquen Metaphern übersät. Aber das war nur die Verpackung. Der Inhalt konnte da leider nicht mithalten. Im Gegenteil, Ramaphosa sprach die Hauptprobleme nicht an und erzählte lediglich ein weiteres südafrikanisches Märchen.

POST SCRIPTUM! ”Über Lügen, Versagen und Impfstoffe" - Ein südafrikanisches Drama

Nach dem ersten Bericht „POST SCRIPTUM! "Wie die südafrikanische Regierung uns um COVID-Impfstoffe betrogen hat“ im Januar ist es an der Zeit, einen Monat später die Situation in Südafrika zu untersuchen. Aber lassen Sie uns zunächst den Beginn der epischen südafrikanischen Saga "Über Lügen, Versagen und Impfstoffe" zusammenfassen:

POST SCRIPTUM! In Südafrika ist Loadshedding zurück: “Wir danken dem unfähigen Energieminister”

Wir alle sind Experten im Umgang mit lokalen Abschaltungen des Stroms (Loadshedding) und deren Zeitplänen geworden. Mit dem neuen Energieminister Gwede Mantashe bestand die schwache Hoffnung, dass er Ordnung in das Energiedilemma bringen wird. Aber der Minister ist zu beschäftigt, seine unrechtmäßigen Einnahmen zu zählen und hat kein Interesse daran, ein Problem zu beheben. Macht ist alles, woran dieses „verehrte“ NEC-Mitglied interessiert ist, und wir müssen den Preis doppelt zahlen!

POST SCRIPTUM! Kontrollierte regionale Stromabschaltungen werden fortgesetzt

Da ESKOM weiterhin nicht in der Lage ist, eine Vielzahl von Generatoren wieder online zu schalten, werden weiterhin Stromabschaltungen (load shedding) durchgeführt.

POST SCRIPTUM! Wie die südafrikanische Regierung uns um COVID-Impfstoffe betrogen hat

Die ersten Impfstoffe werden hergestellt, Hunderte Millionen kleiner Ampullen sind zur Verteilung bereit. Aber wer bekommt sie und wann? Wird Südafrika sie bekommen? Die Antwort ist so einfach wie erschreckend: NEIN! Warum?

POST SCRIPTUM! Kinderreisen einfacher - Südafrika hat Reisebeschränkungen aufgehoben

Die aktuellen Richtlinien- und Verordnungsänderungen in Südafrika sind ebenso unberechenbar, wie der psychische Gesundheitszustand der Verantwortlichen für das Management der Coronavirus-Pandemie.

POST SCRIPTUM! Die COVID-Dämonen Südafrikas

Südafrika wird heute von vielen als „Hölle“ empfunden, sei es aufgrund der anhaltenden COVID-Beschränkungen, der angeschlagenen Wirtschaft, der zunehmenden Arbeitslosigkeit oder einfach aufgrund von Korruption oder regionaler Stromabschaltungen (Load Shedding) durch die Regierung. Aber keine Hölle existiert für sich, sie erfordert eine Vielzahl von Dämonen, um die allgemeine Wahrnehmung und das hohe Maß an Schmerz aufrechtzuerhalten.

POST SCRIPTUM! Die „New SAA“: Mile High Debt Club (nur für korrupte Mitglieder)

Jeder in Südafrika kennt die nationale Fluggesellschaft South African Airways („SAA“). Viele Leute wissen, dass die SAA seit Jahren nicht mehr rentabel ist. Einige Leute wissen, dass die Fluggesellschaft mit einem jährlichen Zuschuss zwischen 7 und 12 Mrd. Rand subventioniert werden musste, um sie am Leben zu halten. Aber nur sehr wenige Menschen haben bisher erkannt, dass die New SAA keine neue Fluggesellschaft ist, sondern dieselbe gescheiterte Fluggesellschaft, die nun von denselben unfähigen Menschen mit einem noch größeren Appetit auf staatliche Mittel verwaltet wird.
Page 1 of 7