Thursday, July 18, 2024
spot_img
HomeNachrichtenUnwetter-Chaos in Kapstadt: Tausende Betroffene und massive Infrastrukturschäden

Unwetter-Chaos in Kapstadt: Tausende Betroffene und massive Infrastrukturschäden

Kapstadt erlebt derzeit eine beispiellose Wetterkrise. Seit einer Woche wird die Metropole von heftigen Stürmen und Kaltfronten heimgesucht, die zu weitreichenden Überschwemmungen und Verwüstungen führen.

JHM – Die Naturgewalten haben die Kapregion fest im Griff. Mindestens 4.500 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, während über 15.000 Gebäude beschädigt wurden. Besonders hart traf es das Viertel Wynberg, wo Dächer abgedeckt und Strommasten umgestürzt sind.

In den informellen Siedlungen, wie Khayelitsha, ist die Lage besonders prekär. Viele der einfachen Behausungen wurden von starken Winden und Überflutungen zerstört. Das Katastrophenmanagementzentrum der Stadt arbeitet rund um die Uhr, um den Betroffenen zu helfen.

Bislang wurden mehr als 36.000 Mahlzeiten und 6.000 Decken an Hilfsbedürftige verteilt. In einigen ländlichen Gebieten, wie Citrusdal und Teilen der Weinregion um Stellenbosch, mussten Bewohner evakuiert werden.

Die Infrastruktur ist schwer in Mitleidenschaft gezogen. Schulen in Kapstadt und Umgebung bleiben geschlossen, während das Bildungsministerium die Schäden begutachtet. In über 30 Stadtteilen kam es zu Stromausfällen. Premierminister Alan Winde forderte den Energieversorger Eskom auf, die Wiederherstellung der Stromversorgung zu priorisieren.

Besonders kritisch ist die Situation auf den Straßen. Zahlreiche wichtige Verkehrsadern sind aufgrund von Überflutungen oder Erdrutschen nicht passierbar. Das Verkehrsministerium der Westkap-Provinz hat eine umfangreiche Liste von Straßensperrungen veröffentlicht:

Im Cape Winelands District:

  • Der Du Toits Kloof Pass (TR9/2) ist vollständig gesperrt.
  • Auf dem Theronsberg Pass (TR22/2) wird der Verkehr wegen Schneefall durch ein Stop-and-Go-System geregelt.
  • Die Strecke zwischen Stellenbosch und Somerset West (MR27) ist nicht befahrbar.
  • Die Drew Bridge über den Breede River (MR288) ist gesperrt.
  • Der Bainskloof Pass (MR301) ist aufgrund von Erdrutschen unpassierbar.
  • Auf dem Gydo Pass (MR310) gilt ebenfalls ein Stop-and-Go-System wegen Schneefall.

An der West Coast:

  • Die Verbindung von der N7 nach Citrusdal (MR310) ist nur eingeschränkt befahrbar.
  • Die Straßen MR530 (Bergrivierstasie), MR539 (N7 nach Algeria) und DR2182 (Algeria Pad) sind gesperrt.
  • Die alte Malmesbury-Straße zwischen Kalbaskraal und Abbotsdale (DR1111) ist überflutet.
  • Sonkwas Drift (DR1154) und der Uitkyk Pass (DR1487) sind nicht passierbar.

In Kapstadt selbst:

  • Auf der N1 sind die inneren Fahrspuren der Koeberg-Abfahrt in beide Richtungen gesperrt.
  • Die N2-Abfahrten Borcherds Quarry und Robert Sobukwe sind vollständig geschlossen.

Die Behörden aktualisieren laufend die Liste der Straßensperrungen und raten dringend davon ab, Absperrungen zu umfahren. Besonders Fahrer schwerer Fahrzeuge werden gewarnt, keine alternativen Routen zu nutzen, da viele Brücken dem Gewicht nicht standhalten könnten.

Trotz zwischenzeitlicher Stromausfälle bleiben die meisten Gesundheitseinrichtungen in Betrieb. Die Behörden beobachten aufmerksam die Füllstände der Staudämme, um ein mögliches Überlaufen zu verhindern. Kontrollierte Wasserablässe werden in Erwägung gezogen.

Meteorologen warnen, dass sich die Wetterlage voraussichtlich bis zum Wochenende und möglicherweise bis in die nächste Woche hinein nicht bessern wird. Die Einsatzkräfte bereiten sich auf weitere heftige Regenfälle und starke Winde vor.

Es wird dringend empfohlen, die Anweisungen der lokalen Behörden genau zu befolgen und unnötige Fahrten zu vermeiden. Vor jeder notwendigen Reise sollten die aktuellen Straßensperrungen überprüft werden.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Dramatischer Vorfall im Pilanesberg-Nationalpark: Ein 43-jähriger Spanier wurde von einer Elefantenherde getötet. Der Tourist hatte sein Fahrzeug verlassen, um Fotos zu machen. JHM - In...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights