Thursday, June 13, 2024
spot_img
HomeSpaß & HobbyAngriff der Orcas: Ein packendes Erlebnis vor der Küste Südafrikas

Angriff der Orcas: Ein packendes Erlebnis vor der Küste Südafrikas


Silke Schimpf schildert aus erster Hand eine außergewöhnliche Begegnung mit Orcas, die einen Buckelwal attackierten – ein bisher nie beobachtetes Spektakel in südafrikanischen Gewässern.


Von Silke Schimpf
Ein atemberaubender Tag auf See
Der 1. Dezember 2023 begann wie ein ganz normaler Tag auf See. Mein Mann Rainer und ich führten mit unserer Firma Expert-Tours eine Gruppe von Touristen durch die ruhigen Gewässer der Langebaan-Lagune an der Westküste Südafrikas. Unser Ziel war die Robbenkolonie am Cape Columbine, nördlich von Kapstadt. Der Himmel war klar, die See ruhig, und alles verlief reibungslos. Wir sahen unterwegs Mondfische und einige Delfine – ein typischer, wunderbarer Tag.
Doch dieser Tag sollte alles verändern.

Ein überraschender Fund
Als wir die Robbenkolonie erreichten, schnorchelten einige unserer Gäste mit den verspielten Robben. Dann bemerkte Rainer zwei Schiffe weiter nördlich. Neugierig steuerten wir in ihre Richtung und entdeckten ein Forschungsschiff und ein weiteres Tourboot, die eine Gruppe von Buckelwalen beobachteten. Wir näherten uns vorsichtig, um diese majestätischen Kreaturen beim Fressen zu beobachten.
Plötzlich rief ich: “Orcas!” Eine Gruppe von etwa 15 Orcas tauchte wie aus dem Nichts auf und steuerte direkt auf zwei ausgewachsene Buckelwale zu, die sich von der restlichen Gruppe entfernt hatten.


Der Angriff
Es war schnell klar, dass dies kein Spiel war. Die Orcas waren ernsthaft und hungrig. Rainer startete unsere Drohne, um das Geschehen zu filmen. Die Orcas hatten offensichtlich einen der Buckelwale als Beute ausgewählt und griffen ihn in einer koordinierten Attacke an. Es war eine beeindruckende, aber auch erschreckende Demonstration ihrer Jagdtechnik.
Immer wieder stürzten sich die Orcas auf den Buckelwal, drückten ihn unter Wasser, und rammten seine Kehle und sein Maul. Der Buckelwal hatte keine Chance. Etwa 45 Minuten lang dauerte das gnadenlose Schauspiel, bis der erschöpfte Buckelwal schließlich ertrank. Die Orcas verschwanden mit ihrer Beute in die Tiefe des Atlantiks, während auf der Oberfläche nur noch Schaum und verstreutes Fleisch zu sehen war, das sofort von Möwen und anderen Seevögeln gefressen wurde.


Nachspiel
Nachdem die Orcas verschwunden waren, kehrte die Gruppe der Buckelwale zurück. Es war, als wollten sie ihrem gefallenen Artgenossen die letzte Ehre erweisen. Schweigend schwammen sie um die Stelle des Geschehens, bevor sie schließlich weiterzogen.
Nur wenige Tage zuvor hatten wir einen toten Buckelwal gefunden, dem Zunge und Teile des Rachens fehlten. Schon damals vermuteten wir Orcas als Täter. Nun hatten wir die Bestätigung.


Ein neues Kapitel in der Forschung
Diese beispiellose Beobachtung eines Buckelwalfangs durch Orcas in südafrikanischen Gewässern eröffnet ein neues Kapitel in der Forschung und wirft viele Fragen auf. Wir bei Expert-Tours werden weiterhin wachsam bleiben und über zukünftige Sichtungen berichten.

Unsere Touren werden stets in Übereinstimmung gemäss den Vorschriften mit unserer legal zertifizierten Flotte von Wal- und Delfinbeobachtungsbooten durchgeführt. Wir führen Wetter- und Teilnehmeranzahlbedingt von Oktober bis Februar “Ocean Safaris”, bei denen reale Chancen bestehen, Orcas zu sehen. Buchbar sind die Touren über Expert Tours oder Landebahn Divers direkt in Langebaan. Gelauncht werden die Touren vom Ressort Mykonos. Jeder Ausflug ist ein Abenteuer, das zeigt, wie faszinierend und unerbittlich die Natur sein kann.

Alle Bilder wurden mit DAFF Genehmigung aufgenommen. Hier ein beeindruckendes Video von Rainer und Silke Schimpf:

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Die südafrikanische Steuerbehörde SARS hat die Regeln für den privaten Einkauf auf internationalen Online-Plattformen wie Amazon präzisiert. Die neuen Bestimmungen gelten seit April 2024. JHM...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights