Monday, March 4, 2024
spot_img
HomeSüdafrikaKolumnePOST SCRIPTUM! Weitere Verlängerung ausstehender Visaverlängerungen und Befreiungen

POST SCRIPTUM! Weitere Verlängerung ausstehender Visaverlängerungen und Befreiungen


Wie erwartet war das Department of Home Affairs – das sich immer noch in einem völligen Durcheinander befindet – nicht in der Lage, den Rückstau an Anträgen auf Erteilung eines Visums und auf Befreiung von der Visumspflicht sowie an Widersprüchen erfolgreich zu bewältigen.

RME – Infolgedessen und aufgrund der Tatsache, dass die bestehende Pauschalkonzession am 31. Dezember 2023 ausläuft, hat der amtierende Generaldirektor von Home Affairs, DDG Thulani Mavuso, in einem Rundschreiben an die Grenzverwaltungen, das am 21. Dezember 2023 veröffentlicht wurde, die vorübergehende Konzession verlängert. In dem Rundschreiben wird zwischen vier Fällen unterschieden:

1.  Anhängige Waiver-Anträge
2.  Anhängige Anträge auf ein Langzeitvisum
3.  Anhängige Berufungen
4.  Anhängige Verlängerungen von Besuchervisa

1.  Visuminhaber, die auf die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung warten, können sich bis zum 30. Juni 2024 legal im Land aufhalten oder jederzeit vorher ausreisen, ohne für unerwünscht erklärt zu werden und ein Wiedereinreiseverbot zu erhalten. Diese Ausnahmeregelung galt auch für frühere Zugeständnisse, doch die schlecht ausgebildeten und schlecht informierten Beamten von Home Affairs an den Flughäfen und Landgrenzen kennen das Rundschreiben nicht und erteilen dem Antragsteller trotzdem eine Ausreisesperre. In diesen Fällen muss eilig ein Widerspruch eingereicht werden, der zu 99 % erfolgreich ist (das restliche Prozent ist darauf zurückzuführen, dass die Beamten in der Zentrale ebenfalls nicht ausreichend informiert sind).

2.  Antragsteller für Langzeitvisa, wie z.B. für Freiwillige und Angehörige, Geschäfts-, Studien- und Arbeitsvisa, deren Anträge beim VfS anhängig sind, können sich bis zum 30. Juni 2024 legal im Land aufhalten und auch bis zu diesem Datum aus- und wieder einreisen, ohne für unerwünscht erklärt zu werden, wenn sie die Verlängerung in Form des VfS Einreichungsbeleg nachweisen. Der oben genannte Vorbehalt für Waiver-Antragsteller gilt auch hier.

3.  Antragsteller, die gegen die Ablehnung ihres Antrags auf ein Langzeitvisum Berufung eingelegt haben, können sich ebenfalls bis zum 30. Juni 2024 legal im Land aufhalten, ausreisen und wieder einreisen oder ihre Berufung jederzeit aufgeben, um das Land zu verlassen, ohne für unerwünscht erklärt zu werden, wenn sie eine Kopie des Ablehnungsschreibens in Kombination mit dem VfS-Einreichungsbeleg vorlegen, unter Berücksichtigung der oben genannten Vorbehalte.

4.  Touristen, die eine Erneuerung ihres Besuchervisums für 90 Tage oder weniger beantragt haben und bis zum 23. Februar 2024 kein Ergebnis erhalten haben, müssen das Land am oder vor dem 29. Februar 2024 verlassen.

Diese Blanko Konzession steht im Einklang mit früheren Rundschreiben in dieser Hinsicht und gilt nur für Anträge, die am oder vor dem 30. November 2023 eingereicht wurden. Es wird erwartet, dass ein ähnliches Rundschreiben kurz vor Ablauf dieses Rundschreibens veröffentlicht wird, da keine nennenswerten Anstrengungen unternommen werden, um den bestehenden Rückstand abzubauen, und sinnvolle Fortschritte nur von einer Nachfolgeregierung nach den Parlamentswahlen im nächsten Jahr erwartet werden können.

Ralph M. Ertner, CEO Into SA Gruppe

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Ein bedeutender Sieg für die Visa-Verfahren in Südafrika, wie von BUSINSSTECH berichtet. JHM - Südafrika hat das Ziel, ausländische Investoren anzuziehen, indem es die Erteilung...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights