Tuesday, February 27, 2024
spot_img
HomeSüdafrikaKolumnePOST SCRIPTUM! Hoffnung für Südafrika

POST SCRIPTUM! Hoffnung für Südafrika

Tempus Fugit! – Ostern wateten wir noch knietief in Verzweiflung, schlechten Wirtschaftsindikatoren und einer Welt, die dem schönsten Ort der Welt den Rücken zugekehrt hat.

RME – Während der Euro auf 22 Rand zusteuerte und die zweistelligen Zinssätze neue Rekordwerte in den letzten Jahrzehnten erreichten, wurden die Haushaltsbudgets immer knapper, während die Führung öffentliche Gelder veruntreute und in die eigene Tasche steckte… Gupta-Style! “Loadshedding” griff zunehmend in unser Leben ein und versklavte ein ganzes Land zu einem Leben nach unvorhersehbaren Zeitplänen. Das Überleben der Schnellsten, danke Eskom se Push App!

Ein Kalenderquartal später hat sich das Blatt gewendet, allerdings weitgehend unbemerkt.

Während sich Südafrikas Politiker immer noch gegenseitig in Schutz nehmen, wenn sie sich mit den Steuergeldern derer, die in diesem Land Tag für Tag härter arbeiten und oft mehr als einen Job haben, um das Monatsende zu erreichen, eine goldene Dusche gönnen, bewegen sich die Wirtschaftsindikatoren langsam, aber sicher wieder in ein erträglicheres Terrain, während immer mehr Wähler beginnen, die Realität zu erkennen, wenn ihnen das Fell über die Ohren gezogen wird.

Politische Rivalen haben endlich begonnen, einander zu respektieren, weil sie die ernüchternde Wahrheit teilen, dass die Mächte des Bösen, die den Staat und seine Völker in ihre Gewalt gebracht haben, nur dann gestürzt werden können, wenn sie sich einig sind.

Auf der globalen Bühne hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass keine Waffen an Russland verkauft wurden und dass Präsident Ramaphosa keine Möglichkeit hatte, sich und Südafrika von Russland zu distanzieren, da die BRICS im Begriff waren, wie ein Phönix aus der Asche aufzusteigen, BRICS wie R für Russland, BRICS wie S für Südafrika!

Ein fast unbekanntes und längst vergessenes Gefühl hat begonnen, sich in unsere Seelen zurückzuschleichen: Hoffnung!

Das Sprichwort sagt “Die Hoffnung stirbt zuletzt”, aber das bedeutet auch, dass sie nicht tot ist, im Gegenteil, sie war noch nie so lebendig wie heute.

Ralph M. Ertner, CEO Into SA Gruppe

Vom Englischen übersetzt von J-H Meyer

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Trotz staatlicher Bemühungen stieg die Zahl der von Wilderern getöteten Nashörner in Südafrika im vergangenen Jahr um 11 Prozent auf fast 500. JHM - Die...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights