Saturday, January 28, 2023
spot_img
HomeSüdafrikaSüdafrika feiert wieder

Südafrika feiert wieder


Nach über zwei Jahren Pandemiepause kehrt 2023 mit zahlreichen Festivals und Veranstaltungen die Lebensfreude in das Land an der Südspitze Afrikas zurück


sa tourism – Südafrika ist wegen seiner Vielfalt an Kulturen, Sprachen, Landschaften und Einwohnern auch bekannt als Regenbogennation. Und genauso bunt und abwechslungsreich sind jeweils die zahlreichen Feste in den einzelnen Provinzen:
Jahresausklang von wild bis zahm
Die großen Städte wie Kapstadt, Johannesburg oder Durban lassen es zum Jahresbeginn im wahrsten Sinne des Wortes mit großartigen Feuerwerken, Konzerten und Partys wieder richtig krachen. Und da in Südafrika im Dezember und Januar Hochsommer ist, finden die meisten Festivitäten im Freien statt – ein angenehmer Kontrast zur dunklen und kalten Jahreszeit in Deutschland.
Wer es leiser mag, der kann in zahlreichen Game Reserves oder Nationalparks einen ruhigen Jahresausklang mit einem romantischen Dinner in der Wildnis feiern, um am nächsten Morgen ganz frisch das neue Jahr und die Tierwelt – ohne Kater, aber mit Großkatzen – auf einem Morning-Game-Drive zu begrüßen.
Musik, soweit man hören kann!
In Südafrika begleiten einen Rhythmen und Klänge, wohin man auch geht. Denn so viele unterschiedliche Kulturen es in der Regenbogennation gibt, so groß ist auch das musikalische Spektrum. Musiziert wird buchstäblich an jeder Ecke, gezielt bespielt wird man auf zahlreichen Konzerten und Festivals von teils internationaler Bekanntheit. Wie groß die Vielfalt und Resonanz ist, zeigen exemplarisch folgende vier Festivals:
Gleich im Januar (27.-29.1. 2023) wird es psychedelisch, wenn sich techno-schamanische Gruppen im Tal des Elandskloof-Flusses (ca. 125 km von Kapstadt entfernt) zu einem besonderen Outdoor-Event treffen: Das Origin Festival gilt als eines der brillantesten psychedelischen Events Afrikas.
Das älteste Musikfestival Südafrikas ist das Splashy Fen: Vor der Kulisse der südlichen Drakensberge in der Provinz KwaZulu-Natal zieht das 5-tägige Festival jedes Jahr im April (6. – 10. April in 2023) mittlerweile bis zu 150.000 Gäste in seinen Bann und ist weit mehr als ein reines Musikfestival geworden, das seinem Beinamen “SA’s Friendliest Music Festival“ mehr als gerecht wird.
Auch das legendäre Cape Town International Jazz Festival ist zurück, und zwar am 17. und 18. März 2023 in Kapstadts International Convention Center. Es macht einfach da weiter, wo es durch die Pandemie 2020 unterbrochen wurde, nämlich zum 21. Bestehen mit 21 Top-Künstlern auf drei Bühnen.
Das international bekannte einwöchige Festival AfricaBurn, welches jedes Jahr im April in Quaggafontein in Tankwa Karoo im Western Cape stattfindet, ist so außergewöhnlich, dass es sowohl der Kategorie Kunst als auch Musik zuzuordnen ist. Das interdisziplinäre Kulturevent vereint vom 24. – 30. April 2023 schräge Künstler und Besucher aller Art mit Kunstwerken, Kostümen, Tanz und Musik jeglicher Art.
Kunst, soweit man sehen kann!
Das jährliche National Arts Festival (NAF) in Makhanda in der Provinz Eastern Cape, lädt ab dem 22. Juni für knapp zwei Wochen endlich wieder Kunst- und Kulturinteressierte aus aller Welt ein. Mit seiner fast 50-jährigen Tradition, mehr als 360 Events und 1200 Darbietungen ist das 11-tägige NAF das größte Kunstfestival auf dem afrikanischen Kontinent und eines der am meist besuchten weltweit.
Gleich darauf findet vom 11. bis 15. Juli 2023 in der Provinz Free State unter dem Motto „One Festival, many stories“ das Vrystaat Arts Festival statt. Das Besondere an diesem fünftägigen Festival: Es ist das Einzige, das dem Protokoll der Khoi-San folgt und die First Nations-Kultur in seinem Programm verankert hat.
Kulinarik, soweit man schmecken kann!
Geschmackliche Höhepunkte gibt es in Südafrika an jeder Straßenecke, das ganze Jahr über, für jeden Geschmack und in allen Provinzen. Als Jubilar mit 40-jähriger Tradition sei hier stellvertretend das zehntägige Knysna Oyster Festivalan der Garden Route, Anfang Juli, genannt. Wer lieber etwas im Glas als auf dem Teller probieren möchte, der kommt in Südafrika um das Thema „Wein“ nicht herum. Zahlreiche Winzer präsentieren sich im Herzen der „Winelands“ jährlich auf dem Stellenbosch Wine Festival, was meist im August stattfindet.
Sport, soweit man laufen kann!
Wer hätte gedacht, dass das weltweit teilnehmerstärkste Radrennen rund um Kapstadt jedes Jahr im März mit bis zu 35.000 Teilnehmern seine Runden dreht? Die Cape Town Cycle Tour am 12. März 2023 ist Teil der Lifecycle Week, die u.a. auch the Junior Tour (für 6–12-Jährige), the Tricycle Tour (für 2-6-Jährige) und eine Mountain Bike Challenge umfasst.
Von den Drahteseln auf die Pferde – von Kapstadt nach Johannesburg: der jährliche Betway Summer Cup ist Johannesburgs ältestes und bekanntestes Pferderennen und mittlerweile weit mehr als dies: Hier treffen Sportler und Sportbegeisterte auf Modeikonen, Künstler und Gourmets denn die an sich schon spannenden Rennen werden umrahmt von Modeschauen, Live-Musik & Entertainment sowie jede Menge Gaumenschmaus.
Auf dem Two Oceans Marathon im April und dem Comrades Marathon von Durban nach Pietermaritzburg im Juni „läuft es“ jeweils: Beide legendären Rennen sind Höhepunkte im jährlichen Laufkalender – der eine verbindet weltweit einzigartig zwei Ozeane, der andere ist mit knapp 90 km der teilnehmerstärkste Ultramarathon der Welt.
Mehr Infos zu den zahlreichen Festivals, Events und Konzerten Südafrikas unter: https://www.sa-venues.com/events/

Bildnachweis: (c) South African Tourism

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar