Saturday, January 28, 2023
spot_img
HomeSüdafrikaKolumnePOST SCRIPTUM! Ramaphosa zum ANC-Präsidenten für eine zweite Amtszeit gewählt

POST SCRIPTUM! Ramaphosa zum ANC-Präsidenten für eine zweite Amtszeit gewählt

Nach fünf turbulenten Tagen auf der 55. Nationalen Konferenz des ANC gibt es keinen Zweifel an den folgenden Fakten:
A: Der ANC hat in fast allen Bereichen der Politik versagt
B: Es gibt keinen Funken Disziplin mehr unter seinen Mitgliedern
C: Cyril Ramaphosa wird den ANC in die nächsten Parlamentswahlen 2024 führen.

Ramaphosa überstand die Abstimmungsrunden gegen seinen stärksten Herausforderer, den ehemaligen Gesundheitsminister Mkhize, und gewann immer mehr an Kraft und Schwung, je länger die Konferenz dauerte. Es gibt auch kein Wort mehr von ihm, dass er zurücktritt, und es besteht auch keine reelle Chance, dass ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn eingeleitet wird. Die Verfahren der Zondo-Kommission und die Ergebnisse des heftig umstrittenen Phala-Phala-Berichts deuteten auf ein Ende seiner Führungsrolle hin, doch wie starke Führungspersönlichkeiten vor ihm, ist er aus diesen nachteiligen Ergebnissen wie der Phönix aus der Asche wieder auferstanden, stark, engagiert und befreit, nachdem er Mkhize mit 2 476 gegen 1 897 Stimmen besiegt hatte.

Der Spruch “Halte dir deine Freunde nahe, aber halte dir deine Feinde näher” hat eine neue Ausgabe der Realität gefunden. Ähnlich wie der frühere Präsident Jacob Zuma seinen Widersacher Cyril Ramaphosa zu seinem Stellvertreter ernannte, findet Ramaphosa seinen politischen Gegner Paul Matashile als Parteivize und damit als designierten stellvertretenden Staatspräsidenten, sollte der ANC die Wahlen 2024 gewinnen.

Doch trotz der Spitze der Pyramide, mussten die Mitglieder des Nationalen Exekutivkomitees des ANC, die wahren Machthaber des Landes, gewählt werden, und es war eine große Überraschung, aber letztlich beruhigend, dass 5 der 7 Spitzenpositionen im NEC Anhänger Ramaphosas waren, was ihm im kommenden Jahr einen stärkeren Einfluss auf die Partei geben wird.

Das ist eine gute Sache und wird das Vertrauen der Investoren und der Märkte stärken, so dass sich der Rand erholen kann und damit das Ausmaß der importierten Inflation verringert wird und somit – hoffentlich – jedes weitere Argument für Zinserhöhungen aus dem Rechtfertigungsportfolio des unfähigen Reserve Bank Gouverneurs Lesetja Kganyago und der ahnungslosen Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses gestohlen wird.

Die ANC-Konferenz war eine weitere Blamage, aber das Ergebnis wird den politischen Schaltstellen bis zu den nächsten Wahlen Stabilität bringen, wenn nicht sogar einen Personalwechsel. Es ist frustrierend zu sehen, dass Dr. Gwede “Evil” Mantashe in seinem Machtsessel als Vorsitzender des NEC verbleibt, was ihm dabei geholfen hat, Minister für Energie zu bleiben, während jeder andere Minister mit dieser Erfolgsbilanz und dem derzeitigen Stromausfall schon längst entlassen worden wäre. Aber mit seiner neu entdeckten Stärke könnte CR mit aller Macht zurückkommen und das Kabinett in Richtung einer zielorientierteren Zusammensetzung umgestalten.

Nebenbei bemerkt: Jacob Zumas schwacher Versuch, Ramaphosa privat zu belangen, wurde vom Wahlausschuss abgewiesen. Erinnern Sie mich bitte daran, warum Zuma nicht im Gefängnis ist? Warum wird er immer noch angehört?

Ralph Ertner, IntoSA

Aus dem Englischen übersetzt von Jörg-Henning Meyer

RELATED ARTICLES

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar