Thursday, February 2, 2023
spot_img
HomeWirtschaftDer Global Startup Ecosystem Report 2021 bestätigt Kapstadts Status als Afrikas Tech-Hauptstadt

Der Global Startup Ecosystem Report 2021 bestätigt Kapstadts Status als Afrikas Tech-Hauptstadt

Startup Genome hat kürzlich den Global Startup Ecosystem Report (GSER) 2021 veröffentlicht, in dem Kapstadt den ersten Platz in den Bereichen "Regional Ecosystem Knowledge" und "Regional Ecosystem Talent and Experience" und den dritten Platz in der Kategorie "Regional Ecosystem Performance" belegt.

pm – Der Bericht enthält eine Rangliste der führenden 140 Start-up-Ökosysteme, aufgeschlüsselt nach Kontinenten und gemessen an ihrem Exit-Wert, ihrer Leistung und ihren Talenten sowie ihren Stärken in Teilsektoren. Dem Bericht zufolge haben die afrikanischen Startup-Ökosysteme einen Gesamtwert von 6,6 Milliarden Dollar (97 Milliarden Rand), und davon entfallen 6 Milliarden Dollar (89 Milliarden Rand) auf Kapstadt, Johannesburg, Lagos, Nairobi und Accra. Drei südafrikanische Städte, nämlich Kapstadt, Johannesburg und Durban, trugen am meisten zum Exportwert in Afrika bei (über 1,1 Mrd. USD (16 Mrd. R)).
 
Die Rangliste stimmt mit früheren Bewertungen der Financial Times FDI Intelligence überein, die Südafrika als das Tech-Ökosystem der Zukunft an die erste Stelle und Kapstadt an die zweite Stelle setzte. Dies spiegelt sich auch in einer kürzlich erschienenen Veröffentlichung von StartupBlink wider, in der Südafrika an erster Stelle als Global Tech Hub in Afrika und Kapstadt an dritter Stelle als Startup Hub in Afrika eingestuft wurde, da 60 % der Startups in Südafrika auf die Stadt entfallen.
 
Dem Bericht zufolge gibt es folgende Gründe, die für eine Ansiedlung Ihres Startups in Kapstadt sprechen:
 
Kapstadt beherbergt fast 60 % der südafrikanischen Startups, hat eine Internetdichte von 63 %, eines der größten offen zugänglichen Glasfasernetze in Afrika und eine pulsierende Gemeinschaft von Investoren.
 
Die Stadt ist ein beliebter Knotenpunkt für digitale Nomaden, mit der höchsten Anzahl von Acceleratoren auf dem Kontinent, mehr als 20 Programmen und mehr als 25 Co-Working-Spaces.
 
Kapstadt beherbergt über 30 Venture-Capital-Unternehmen, darunter Naspers, einen der weltweit führenden Tech-Investoren, sowie eine aktive Gemeinschaft von Investoren (Angels).
 
Im Umkreis von 50 km um Kapstadt gibt es vier Weltklasse-Universitäten, zwei weltweit anerkannte Business Schools, Forschungsinstitute sowie private und öffentliche Programmierschulen. Zusammen bringen sie jährlich mehr als 12 000 MINT-Absolventen und mehr als 500 Programmierer hervor, die wachsende Unternehmen in der Region mit einer Pipeline von Talenten versorgen.
 
Im Korridor Kapstadt – Stellenbosch gibt es 450 Technologieunternehmen, die mehr als 40 000 Menschen beschäftigen, womit das Netzwerk größer ist als Nairobi und Lagos zusammen.
 
Der Bericht weist Kapstadt auch als die erste Stadt des Kontinents im Bereich Wissen mit hohen H-Scores aus, was darauf hindeutet, dass die Stadt über Kapazitäten zur Entwicklung von Fähigkeiten und neuen Erfindungen verfügt.
 
Der Minister für Finanzen und wirtschaftliche Angelegenheiten der Provinz Westkap, David Maynier, äußerte sich zu der Rangliste wie folgt: "Diese Ergebnisse sind ein Beweis dafür, dass die Bemühungen der Regierung der Provinz Westkap zusammen mit unseren Partnern in der Stadt Kapstadt und Wesgro die gewünschten Ergebnisse erzielen. Wir sind sehr stolz darauf, im international anerkannten '2021 Global Startup Ecosystem Report' aufgeführt zu sein, was uns hilft, unseren Status als führendes afrikanisches Tech-Ökosystem zu bekräftigen."
 
Alderman James Vos, Mitglied des Ausschusses des Bürgermeisters für wirtschaftliche Möglichkeiten und Vermögensverwaltung, kommentierte: "Kapstadt ist ein führendes afrikanisches Zentrum für digitale Technologien und beherbergt fast zwei Drittel aller Start-ups in Südafrika. Wir verfügen über zahlreiche Unterstützungsstrukturen, um das Unternehmertum zu fördern."
 
"Kapstadt führt seit kurzem die Rangliste der afrikanischen Tech-Ökosysteme für ausländische Direktinvestitionen an und dieser Bericht von GSER untermauert nicht nur den Status der Region als Afrikas Tech-Hauptstadt, sondern verdeutlicht auch die enormen Möglichkeiten, die die Stadt und die Provinz Westkap insgesamt für ausländische Investoren bieten", so Wrenelle Stander, CEO von Wesgro.
 
Den Global Startup Ecosystem Report 2021 von Startup Genome finden Sie unter: https://startupgenome.com/report/gser2021
RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar