Friday, February 3, 2023
spot_img
HomeSüdafrikaKolumnePOST SCIPTUM! SARB-Präsident lügt und verteidigt unveränderte Zinssätze

POST SCIPTUM! SARB-Präsident lügt und verteidigt unveränderte Zinssätze

Die Ignoranz der Realität und die rücksichtslose Verbreitung falscher Tatsachen, die uns an diesem Wochenende nach der jüngsten Entscheidung der südafrikanischen Zentralbank (“SARB”) begegnen, machen immer noch fassungslos.

Am Donnerstag, kurz vor dem langen Heritage-Day-Wochenende, beschloss der geldpolitische Ausschuss der SARB (“MPC”), den Reposatz – erneut(!) – unverändert bei 3,5 % zu belassen, während der Kreditzins unverändert bei 7 % blieb.
 
Es ist eine Tatsache, dass die Wirtschaft total heruntergekommen und nicht in der Lage ist, ohne signifikante Anreize angekurbelt werden kann.
 
Es ist eine Tatsache, dass die aktuelle Inflationsrate mit 4,1 % auf dem niedrigsten Stand und am unteren Ende des von der SARB vorgegebenen Korridors von 3 % bis 6 % liegt.
 
Und es ist eine Tatsache, dass alle Prognosen seriöser Organisationen die Inflationsrate für 2021 bei 4,2 % und für 2022 bei 4,4 % sehen.
 
Der Leiter der Zentralbank, Lesetja Kganyago, ist jedoch der Meinung, dass es an der Zeit ist, die Misswirtschaft der derzeitigen Staatsführung fortzusetzen, sich trotzig zu verhalten und das Volk anzulügen, als gäbe es kein Morgen.
 
Er besaß die Unverfrorenheit zu behaupten, dass das Virus nur eines von mehreren aktuellen Risiken für die wirtschaftliche Erholung sei und dass zu den anderen (!) Risiken eine steigende Inflation, schwächere Rohstoffexportpreise und die langfristigen Auswirkungen der Pandemie und der Unruhen im Juli gehören. Versteht er überhaupt den Unterschied zwischen Ursache und Wirkung? Wir würden seinen Risikokatalog lieber streichen und auf einen grundlegenden, großen Risikofaktor reduzieren: Kganyago, sein MPC und der Virus, ein Dreiergespann mit verheerenden Folgen, das dringend ausgemerzt werden muss, denn die Zweifler an der wirtschaftlichen Erholung und die Dinosaurier unter den Finanzpolitikern sind die wahren Ursachen der lahmenden Wirtschaft.
 
Er fährt fort, fabriziert Lügen in Form eines BIP-Wachstums von 5,3 % im Jahr 2021 (woher? Wie?), einer schwächeren Währung (der Rand war noch nie stärker, trotz einer unfähigen Führung), höherer Importzölle (die von der Finanzverwaltung, SEINEM Hinterhof, erhoben werden) und eskalierender Lohnforderungen (was nicht neu ist, ein jährliches Ereignis und dem Umstand geschuldet, dass die Gewerkschaften mit dem ANC in einer gemeinsamen Regierungseinheit unter einer Decke stecken) sowie einem Risiko für die Inflationsprognose (wir haben gerade festgestellt, dass dies nicht stimmt!) zu präsentieren.
 
Und es kommt noch dicker: “Während mehr Südafrikaner wieder in den Arbeitsmarkt eingetreten sind, als die Wirtschaftstätigkeit wieder einsetzte (NEIN, das tat sie nicht, und wir sehen momentan Rekordarbeitslosenzahlen), deutet der Verlust von Arbeitsplätzen auf anhaltende Anpassungen und anhaltende Schwächen in einigen Sektoren hin. (Wow, wirklich?) Die Ausgaben der privaten Haushalte bleiben gesund (im Gegenteil, alle Berichte deuten auf einen Rückgang der Haushaltsausgaben hin, lesen Sie eine Zeitung!), allerdings im Einklang mit besser als erwarteten Gehältern und Löhnen (mehr als 50 % der Gehälter sind immer noch von pandemischen Kürzungen betroffen), steigenden Rohstoffpreisen (nur weil der Rand stärker ist) und niedrigen Zinsen. (Sie meinen die Zinssätze, die Sie NICHT senken wollen?)”. Skandalös!
 
Schande über seine eklatante Ignoranz gegenüber der Wahrheit und Schande über die Schädigung des Rufs seines Amtes, das früher von intellektuellen Größen bekleidet wurde, die noch an Ehrlichkeit und harte Arbeit glaubten, anstatt an Depression, Lügen und Gehaltsscheck-Gier. Die einzige Fähigkeit des Präsidenten der SARB, die ihm geblieben ist, scheint die Sicherung seiner Position als Zentralbank Gouverneur zu sein …
 
Präsident “Terminator” Ramaphosa, bitte haben Sie Erbarmen und schmeißen Sie diesen gefährlichen Clown raus!
 
Angry Bird SA
RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar