Friday, May 24, 2024
spot_img
HomeSüdafrikaKolumnePOST SCRIPTUM! Gigaba tritt zurück: Das Land feiert und der Rand legt...

POST SCRIPTUM! Gigaba tritt zurück: Das Land feiert und der Rand legt zu

Was für eine Erleichterung, als die Nachricht gestern Abend im Internet landete, dass Malusi Gigaba, Chef der Inkompetenz und Innenminister endlich zurücktritt.

Sein Rückzug wurde fast genauso gespannt erwartet, wie damals, der von Jacob Zuma. Gigaba war einer der letzten Minister im Kabinett, der enge Verbindungen zu den Guptas hatte und das Volk, sowie die Gerichte belog.
 
Seine Aussagen unter Eid über die Staatsbürgerschaft, die er den Gupta-Brüdern verlieh, während er auch „privat“ mit ihnen verbunden war, sein Sex-Tape in Social Media und der ausgestreckte Finger im Parlament sind nur die Spitze des Eisbergs, der das politische Versagen von Gigaba beschreibt. Seine nicht akzeptablen Visabestimmungen für reisende Kinder und die offen fremdenfeindliche Politik gegenüber qualifizierten Ausländern, die an den Infrastrukturprojekten des Landes mitwirkten, standen im Mittelpunkt vieler Debatten. Aber der unberechenbare und trotzige Gigaba lernte nicht aus seinen Fehlern.
 
Seine vetternwirtschaftliche Ernennung beruhte auf der Tatsache, dass er ein 100% iger Zuma-Schleimer war und war nicht auf Verdienste gegründet. Er brachte viele Projekte an den Rand des Ruins. Seine öffentliche „Rechtfertigung“ für den Rücktritt war, dass er seinen „Freund“ Ramaphosa vor der Last der Medienaufmerksamkeit schonen wollte. Das ist ein großer Sack voll … Sie wissen was ich meine.

Gigaba war ein Krebsgeschwür, ein politischer Opportunist und ANC – lizenzierter Goldgräber, eine Art Politiker, von denen Afrika – leider – noch immer zu viele hat. Mit seinem Rücktritt ist “einer raus, aber viele müssen noch folgen”. Es ist die Gelegenheit, ihn durch jemanden zu ersetzen, der das Innenministerium zum Wohl der Bürger und Ausländer gleichermaßen führt. Gute Beispiele wurden in der Vergangenheit gegeben: Buthelezi und Pandor kommen mir in den Sinn. Sicherlich nicht der völlig unfähige Blade Nzimande, der vorläufig als Minister eingesetzt wurde.

Es gibt Hoffnung und ist die Chance für Präsident Ramaphosa, bei  der bevorstehenden Ernennung, seinen Leuten zu zeigen, dass Gigaba ein Ergebnis ist, was vor ZEXIT versprochen wurde und dass er jetzt frei von diesen Fesseln und in der Lage ist, jemanden auf Grund dessen auf Können oder Kenntnissen basierten Fähigkeiten einzusetzen.

Drücken Sie die Daumen, es kann nur besser werden!

 

 

Ralph M Ertner, Into SA Limited

 

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Das Lkw-Fahrer-Forum (ATDF-ASA) hat einen geplanten landesweiten Streik nach Gesprächen mit Interessengruppen am Wochenende vorübergehend ausgesetzt. JHM - Das ATDF-ASA teilte seinen Mitgliedern in einer...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights