Saturday, April 20, 2024
spot_img
HomeSüdafrikaDürre in Kapstadt: “Day Zero” verschoben auf den 4. Juni.

Dürre in Kapstadt: “Day Zero” verschoben auf den 4. Juni.

Der stellvertretende Bürgermeister Ian Nielson sieht die Ursache für die Verschiebung des Tages NULL in der Reduzierung des Wasserverbrauchs.

JHM – Die Stadt Kapstadt hat bekannt gegeben, dass der Tag Null neu kalkuliert wurde. Er rückte auf den den 4. Juni vor. Vizebürgermeister Ian Nielson verkündete die gute Nachricht: “Day Zero, der Tag, an dem wir uns möglicherweise anstellen müssen, wurde auf den 4. Juni 2018 verlegt, weil die Kapstädter ihren Wasserverbrauch reduzieren und weil die Bemühungen der Stadt, den Verbrauch zu senken, Früchte trug. Das ist sehr ermutigend, aber wir können es uns nicht leisten, die Bemühungen einzustellen.”

In einer Erklärung gab Nielson bekannt, dass der Wasserverbrauch in Kapstadt ein Allzeittief erreicht hat, was vor allem auch auf den anhaltenden Rückgang der landwirtschaftlichen Wassernutzung zurückzuführen ist. In der vergangenen Woche sank der Verbrauch auf 526 Millionen Liter pro Tag. Damit lag der wöchentliche Durchschnittsverbrauch erstmals unter 550 Millionen Litern. Angestrebt ist der Verbrauch von maximal 450 Millionen Liter pro Tag. Die Stadt schreibt, Wasserdruck-Management, zusammen mit erhöhten Wassereinsparungsbemühungen haben den Verbrauch durch die Bewohner reduziert.

In Kapstadt bestehen derzeit Wasserbeschränkungen der Stufe 6B. Die Kapstädter mussten ihren Verbrauch auf 50 Liter pro Person am Tag reduzieren.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Im De Hoop Naturschutzgebiet an der Westküste Südafrikas hat ein Honigdachs eine Tragödie ausgelöst - er hat 11 der bedrohten Brillenpinguine getötet. JHM - Was...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights