Saturday, January 28, 2023
spot_img
HomeSüdafrikaSüdafrika: Stärkste Einreisezahlen der Geschichte aus Deutschland

Südafrika: Stärkste Einreisezahlen der Geschichte aus Deutschland

Mehr als 100.000 Deutsche reisten zwischen Januar und März 2016 nach Südafrika – so viele wie nie zuvor

KPRN – Das satte Plus von 19 Prozent folgt auf ein Tourismusjahr 2015, welches durch die einseitige Berichterstattung und Wahrnehmung von Ebola zu deutlichen Buchungseinbrüchen und einem Rückgang der Einreisezahlen aus Deutschland führte. Doch die Begeisterung für die Regenbogennation ist bei deutschen Touristen stärker als je zuvor: 101.482 Gäste bereisten im ersten Quartal 2016 das Land am Kap im Vergleich zu 85.254 Reisenden im ersten Quartal 2015.  

 
Damit kann Südafrika an seinen Erfolgskurs aus 2010 – 2014 anknüpfen und die Einreisezahlen aus Deutschland nochmals steigern. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2014 kann die Destination 2016 ein Plus von 13,5 Prozent verbuchen. Deutschland ist nach Großbritannien (Januar bis März 2016: 147.639; +14,3%) derzeit der zweitwichtigste Übersee-Tourismusmarkt für Südafrika. Aktuell profitieren deutsche Südafrika-Urlauber vom günstigen Wechselkurs von 1 EUR = 16,9 ZAR. Damit erhalten sie derzeit fast doppelt so viel für ihr Geld wie in den vergangenen Jahren.   
 
Dieser Erfolg basiert auch auf den aufmerksamkeitsstarken Kooperationen, die South African Tourism mit großen Markenpartnern und Reiseveranstaltern in Deutschland durchgeführt hat. Von November 2015 bis März 2016 konnte das Fremdenverkehrsamt mit einer großangelegten Kino-Kampagne rund um den in Südafrika gedrehten Film „Der Geilste Tag“, mit  Mathias Schweighöfer und Florian David Fitz in den Hauptrollen, einen großen Marketing-Erfolg landen. Seit April 2016 wirbt TV-Ikone und Entertainer Harry Wijnvoord unter dem Motto „Südafrika – Der Preis ist NICE“ mit einer witzigen Multi-Channel-Kampagne für die Traumdestination am Kap.
 
„Wir sind 2016 voll durchgestartet: Mit diesen starken Zahlen können wir ein Zeichen setzen“, so Theresa Bay-Müller, Country Managerin South African Tourism Germany. „Nach einem sehr schweren Jahr 2015 sind wir stolz, dass wir so phänomenal an unsere Erfolge aus den vorangegangenen Jahren anknüpfen und diese sogar noch toppen konnten. Das zeigt uns, dass wir eine starke Marke haben, die wir 2015 und 2016 goldrichtig im Markt platziert haben.“
 
Die steigenden Einreisezahlen zeigen erste Effekte im Land: Die südafrikanische Hotelbranche erwartet in den nächsten fünf Jahren die höchste Anzahl an Hotelneubauten seit der Fußballweltmeisterschaft im Jahr 2010.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar