Friday, February 3, 2023
spot_img
HomeReisenUrlaub in Südafrika auf maßgeschneiderten Rundreisen

Urlaub in Südafrika auf maßgeschneiderten Rundreisen

Südafrika – für viele Reisende eine Traumdestination am südlichen Zipfel Afrikas. Deutsche wollen landschaftliche Vielfalt, Wildlife, Strände und Kultur à la carte. Die Veranstalter reagieren auf die Anforderungen ihrer Kunden hinsichtlich Individualität, Rundreisen und Bausteinen. Die Kundenzufriedenheit bei Reisen nach Südafrika ist überdurchschnittlich hoch.

KPRN – Jedes Jahr machen sich über eine Viertelmillion deutsche Urlauber auf den Weg nach Südafrika. Die Mehrheit gibt an, dass sie sich vor allem wegen der landschaftlichen Schönheit für das Land entscheiden. Andere Hauptgründe sind die Einzigartigkeit und Vielfalt der Regenbogennation, Wildlife und die Suche nach Entspannung und Erholung. Der deutsche Durchschnittsreisende verbringt 17 Tage in Südafrika, übernachtet in einer Vielzahl von Unterkünften wie Hotel, B&Bs, Gästehäuser oder Safarilodges und begibt sich auf eine Rundreise (81%). Die Hauptreisemonate sind Oktober bis Februar, eine Zeit in der Deutschland langsam trüb und grau wird. Vor Ort in Südafrika besuchen deutsche Urlauber landschaftliche Attraktionen (69%), Strände (49%), gehen auf Safari (47%), interessieren sich für die Kultur des Landes und wollen in Austausch mit den Menschen vor Ort treten (47%).*
 
Die deutschen Veranstalter kennen diese Wünsche für das südliche Afrika genau und reagieren schnell auf Nachfragen der Kunden. Eine umfassende Marktanalyse von South African Tourism Deutschland in 2015 ergab, dass 70% aller Veranstalter die Destination Südafrika seit über elf Jahren verkaufen. Dirk Brunner, Geschäftsführer afrika tours individuell, sieht vor allem individuelle Rundreisen, die mehr und mehr auf die Interessensschwerpunkte der Reisenden eingehen, im Aufwind für Südafrika. Er unterstreicht, dass maßgeschneiderte Reiseverläufe inzwischen nicht mehr nur für die hochwertigen Reisen angefragt werden, sondern auch von dem preisbewussten Urlauber.
 
Bei DERTOUR halten sich individuelle Mietwagenrundreisen und geführte Busreisen ungefähr die Waage neben dem umfangreichen Angebot an Einzelleistungen wie Hotels, Mietwagen und Lodges, meint Brigitte Henze, Product Manager Afrika.
 
Bausteinreisen, individuelle Mietwagenrundreisen und maßgeschneiderte à la carte Reisen liegen im Trend bei der TUI. Außerdem werden mehr hochwertige Reisen gebucht, so Mathias Tewes, Leiter Produktmanagement Fernreisen Ost TUI.
 
Roland Junker, Senior Product Manager Afrika Thomas Cook, sieht die Gästezahlen bei geführten Busrundreisen insgesamt etwas zurückgehen. Ist man vor einigen Jahren noch in großen Bussen mit gut 45 Personen gereist, bevorzugen die Kunden heute kleinere überschaubare Gruppen mit 12 bis maximal 20 Personen. Auch hier steigt die Tendenz für individuelle Bausteine und Mietwagen-Rundreisen.
 
Windrose Finest Travel fertigt ca. 70% der Buchungen maßgeschneidert an: „Bei uns geht die Entwicklung sehr stark zu Individualreisen. Mietwagen-Rundreisen sind bei Windrose eher selten, sondern meistens mit privatem Guide und Fahrzeug, was den Kunden ein Maximum an Individualität und Flexibilität verschafft, ohne dass er sich selbst um die Fahrerei kümmern muss“, so Sigrid Kallweit, Area Manager Africa & Indian Ocean.
 
Miguel Acenero Angel, Produktleiter Afrika von Wikinger Reisen, findet, dass Gäste allgemein immer anspruchsvoller und auch preissensibler werden und sieht darin auch einen der Gründe, warum die Nachfrage nach Südafrika stetig steigt, denn der Kunde bekommt ein gutes Paket für den Preis.
 
André Thomas, Senior Product Manager Southern & East Africa bei FTI Touristik München, erkennt wenig markante Änderungen im Buchungsverhalten, da der Großteil der FTI Kunden ohnehin Selbstfahrer mit maßgeschneiderten oder individuellen Baukasten-Reiseverläufen sind.
 
Die angebotenen Reisen kommen gut an: der Großteil der deutschen Touristen kehrt mit 83% Kundenzufriedenheit als überzeugter Markenbotschafter für die Destination zurück, 89% werden Südafrika als Reiseland weiterempfehlen und die Hälfte aller Besucher wollen in die Regenbogennation zurückkehren. 74% der Reisenden zeigen sich beeindruckt von der Gastfreundschaft und dem hervorragenden Service, 72% von der landschaftlichen Vielfalt und von den Safarimöglichkeiten 47%. *
 
Dies bestätigen auch die deutschen Reiseveranstalter. Dagmar Kimmel sieht die Kundenzufriedenheit als durchweg positiv. Die Reklamationsrate bei Südafrikareisen ist in den letzten Jahren sehr stark zurückgegangen und liegt weit unter dem sehr niedrigen Gesamtdurchschnitt an Reklamationen bei Wikinger. Südafrika wird als eine sehr vielfältige Destination mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis wahrgenommen. Bei sehr vielen Wikinger Gästen bleibt es nicht bei einem Besuch in Südafrika. Auch bei Thomas Cook gehört Südafrika laut Roland Junker zu den Ländern mit den geringsten Reklamationen und einer ausgesprochen hohen Kundenzufriedenheit. Diese positive Wahrnehmung lässt sich insbesondere daran erkennen, dass es für viele Gäste nicht die erste und letzte Reise nach Südafrika war. Die TUI berichtet ebenfalls von einer sehr hohen Zufriedenheit ihrer Kunden. „Südafrika wird von unseren Gästen als vielseitiges und vielfältiges Reiseziel wahrgenommen“, so  Mathias Tewes. Brigitte Henze von DERTOUR unterstreicht, dass das Image Südafrikas bei Kunden und in den Reisebüros derzeit sehr positiv belegt ist. Daher sieht sie Südafrika auch in der Zukunft für Erstreisende und Wiederholer als attraktives und beliebtes Reiseland.
 
 
*Quelle: SA Tourism Departure Survey

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar