Saturday, January 28, 2023
spot_img
HomeSüdafrikaWal wirft Segeljacht aus dem Rennen

Wal wirft Segeljacht aus dem Rennen

In der False Bay nahe Simonstown kam es am Samstag während der Intasure Frühlings Regatta zu einer Kollision mit einer Segeljacht und einem südlichen Glattwal.

JHM – Der Skipper, Crew und der Wal überlebten die Tortur. Das Boot, die Segeljacht BAD HABIT wurde stark beschädigt und musste in den Hafen von Simon geschleppt werden.

Der Skipper der modifizierten 35-Fuß-Yacht Rodney Tanner sagte, er und seine Crew von sieben Seglern hatten keine Ahnung, dass das Schiff mit 15 Knoten auf Kollisionskurs mit dem großen Säuger war. “Wir segelten unter schweren Bedingungen. Bei einem Wind von 35 Knoten und 2-Meter hohen Wellen konnten wir nicht sehen, dass wir auf Kollisionskurs mit dem Meeressäuger waren. Wir fühlten einen dreifachen Schlag an der Rückseite des Bootes. Dann ist der Wal aufgetaucht und hat mit seiner Heckflosse noch einmal zugeschlagen. Es schien, dass der Wal zwischen dem Ruder und Kiel gekommen war und dabei das Ruder abriss und das Heck zerstörte“.

Das Boot lief schnell mit Wasser voll und “die Mannschaft musste in Überlebens-Modus gehen“, weil das Schiff in ernsthafter Gefahr war, zu versinken”.

Innerhalb von 10 Minuten stand die Crew knietief im Wasser.

Die Mannschaft verwendete Rettungswesten, Segel, Sitzkissen, und andere Teile der Yacht und setzten sogar ihre eigenen Körper ein, um das Loch zu stopfen.

Drei der Mitglieder der Crew wurden verletzt: Eine Frau wurde wegen Unterkühlung und Ertrinkungssymptomen behandelt. Eine weitere Frau hatte Blutergüsse an den Knieen. Eine dritte Person musste wegen einer Platzwunde an einer Lippe behandelt werden.

Der Rest der Mannschaft war unverletzt.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar