Tuesday, February 27, 2024
spot_img
HomeReisenVielfältig, bunt und artenreich: Südafrika jetzt mit acht Biosphärenreservaten

Vielfältig, bunt und artenreich: Südafrika jetzt mit acht Biosphärenreservaten

Die Vielfalt Südafrikas spiegelt sich auch in seiner Tier- und Pflanzenwelt wider. Mit mehr als 22.000 endemischen Pflanzenarten und über 200 Säugetierarten ist das Land eines der artenreichsten Länder der Erde. Im Juni 2015 ernannte die UNESCO die südafrikanischen Ökosysteme Magaliesberg and Gouritz Cluster zu neuen Schutzgebieten.

KPRN – Wenn Urlauber im Krüger Nationalpark auf Safari gehen, betreten sie zeitgleich eines der größten Biosphärenreservate der Welt. An kaum einem anderen Ort der Erde kann man auf gleicher Fläche dieser Vielzahl an Tier-, Vogel- und Pflanzenarten begegnen. Das Kruger to Canyon Biosphärenreservat reicht vom Krüger Nationalpark im Osten bis zum Blyde River Canyon im Westen. Nicht ohne Grund gilt der Nationalpark als eine der Top-Safari-Destinationen in Afrika: Hier finden sich neben den berühmten Big Five, 75% aller südafrikanischen Vogelarten, 80% der heimischen Raubvögel und 72% aller Raubtierarten Südafrikas.
 
Nur eine Stunde östlich von Kapstadt, entlang der Küste Richtung Garden Route, liegt das Kogelberg Biosphärenreservat. Mit 1.880 verschiedenen Pflanzenarten auf einer Fläche von 100.000 Hektar ist es quasi der Hot Spot unter den Bioreservaten. Zum Vergleich: Im südamerikanischen Regenwald findet man 420 Pflanzenarten auf der gleichen Fläche. Für Besucher hält das Naturschutzgebiet ein besonderes Erlebnis bereit: Fünf Holzhütten, die nach neuesten ökologischen Standards erbaut wurden, bieten den perfekten Ausgangspunkt, um die von Berggipfeln umgebenen Fynbos-Landschaften nachhaltig zu erleben. Einzig Aktivitäten, die keine Auswirkungen auf die Natur haben, wie Wandern, Mountain-Biking, Kajakfahren und Vogelbeobachtungstouren sind erlaubt. 
 
Circa drei Stunden von Johannesburg entfernt finden Besucher die tiefgrüne Berglandschaft des Waterberg Biosphärenreservats. Die Region umfasst die bedeutendste Ansammlung historischer Höhlenmalereien der San Ureinwohner in Südafrika. Der Waterberg Meander ist eine 350 km lange Touristen-Route, die durch das Biosphärenreservat führt und private Lodges, Community-Projekte, kleine Handwerksbetriebe und die natürlichen Sehenswürdigkeiten des Reservats miteinander verbindet. So können Touristen den Tag mit einheimischen Töpfern verbringen, die noch heute Keramik wie ihre Urahnen vor mehreren tausend Jahren herstellen. 
 
Das neue Magaliesberg Biosphärenreservat befindet sich nordwestlich von Pretoria und Johannesburg. Die Region ist vor allem für ihr kulturelles Erbe bekannt, verzaubert aber zugleich mit ungewöhnlichen und unberührten Naturlandschaften. Mit einer mehr als vier Millionen Jahre alten Geschichte ist Magaliesberg knapp hundertmal so alt wie der Mount Everest und halb so alt wie die Erde selbst. Es beheimatet die UNESCO Welterbestätte Cradle of Humankind, die als die Wiege der Menschheit bekannt ist und weltweit eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten für die  Evolutionsgeschichte des Menschen ist.   
 
Das Gouritz Cluster Biosphärenreservat ist das größte Südafrikas und verteilt sich über die Provinzen Western Cape und das westliche Eastern Cape. Das gesamte Gebiet liegt im Cape Floristic Kingdom, welches das kleinste, aber zugleich artenreichste Florenreich der Welt ist. Für Urlauber wird in naher Zukunft ein Wanderweg angelegt, der auf den Spuren der Khoi Khoi Ureinwohner den Gouritz River entlang führt.
 
Biosphärenreservate sind keine eingezäunten Schutzgebiete. Sie sind in drei Zonen gegliedert, die Kern-, Puffer- und Entwicklungszone, und bieten Touristen Zugang zu diesen besonderen und schützenswerten Ökosystemen. Derzeit gibt es 631 Biosphärenreservate in 120 verschiedenen Ländern. Ziel des UNESCO Programms „Man and the Biosphere“ ist es, eine Beziehung zwischen den Menschen und ihrer Umwelt aufzubauen und dabei die Ökosysteme durch nachhaltige Entwicklung zu schützen.
 
Weitere Informationen zu diesen Biosphärenreservaten sowie dem Vhembe Biosphärenreservat, dem Cape West Coast Biosphärenreservat sowie dem Cape Winelands Biosphärenreservat unter: www.environment.gov.za

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Der Finanzminister Enoch Godongwana hielt am Mittwoch, dem 21. Februar, die Rede zum Nationalen Haushalt 2024. JHM - Das Budget umfasste viele Punkte und Themen,...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights