Saturday, January 28, 2023
spot_img
HomeWirtschaftSüdafrika will 2 Milliarden Rand in Aquafarming investieren

Südafrika will 2 Milliarden Rand in Aquafarming investieren

Der Boom in Port Elizabeth geht weiter: Die Coega Development Corporation (CDC) plant 2 Mrd. Rand in die Entwicklung einer Aquafarming-Anlage auf 300 Hektar Land in Port Elizabeth zu stecken.

JHM – CDC – Projektmanager Dr. Keith du Plessis sagte, eine Machbarkeitsstudie wurde bereits abgeschlossen. "Die geplante Anlage wird sich auf den kommerziellen Anbau von Meerestieren und Pflanzen konzentrieren".

Du Plessis glaubt, dass durch dieses Projekt etwa 5 000 Arbeitsplätze für die lokale Wirtschaft geschaffen werden können. Er sagte, die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie habe gezeigt, dass die Umweltbedingungen ideal für die Abalone (Perlamon) Landwirtschaft seien. „Bis 2020 sollen 80 ha für die Abalonezucht bereitgestellt werden. Dadurch werden 2080 Dauerarbeitsplätze geschaffen. Südafrika ist dafür bekannt, dass es die beste Abalonequalität der Welt in den fernen Osten liefert“. Darüber hinaus könnten durch Fischfarmen auf einem  Gebiet von 120 ha etwa 3 000 zusätzliche Dauerarbeitsplätze geschaffen werden.

„Der Anbau von Seegras würde das Projekt ideal ergänzen. Die Algen können als Nahrung für  die Abalone und für verschiedene pharmazeutische Anwendungen verwendet werden." Du Plessis sagte, auch der Tiefwasserhafen Ngqura ist von strategischer Bedeutung und ideal für die Aufrechterhaltung der Kühlkette für das Projekt. CDC arbeitet derzeit an zwei Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP). Eine befasst sich mit der Meerwasser-Abstraktion und eine weitere mit der Nutzung der Aquakultur an Land.. "Es gibt Synergien zwischen der vorgeschlagenen Aqua-Landwirtschaft-Anlage und anderen CDC-Projekten, die große Mengen von Meerwasser zur Kühlung benötigen", erklärte er.

Du Plessis weiter, der CDC arbeitet eng mit lokalen Interessengruppen, Behörden und potenziellen Investoren zusammen. Dr. Ayanda Vilakazi, CDC Leiter Marketing und Kommunikation sagte die Aquafarming-Anlage ist auf die Pläne der Regierung abgestimmt, um das Potenzial einer "Ozean-Wirtschaft" nutzen zu können. „Die südafrikanische Präsidentschaft kündigte Anfang dieses Jahres an, Teile des Ozeans zu erkunden, um das wirtschaftliche Potenzial, die das Bruttoinlandsprodukt des Landes (BIP) erhöhen könnte, zu finden". Kommerzielle wirtschaftliche Aktivitäten können 177 Milliarden Rand zum zum BIP addieren und während der Aufbauphase etwa eine Million direkte Arbeitsplätze schaffen. Die CDC kann dieses Potenzial nicht ignorieren und arbeitet aktiv, um Chancen in aqua-basierte Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse zu schaffen und Investoren anzuziehen. "

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar