Saturday, January 28, 2023
spot_img
HomeSüdafrikaAussenminister Westerwelle bei ITHEMBA-LABANTHU

Aussenminister Westerwelle bei ITHEMBA-LABANTHU

Anlässlich seines offiziellen Besuches in Südafrika, kam Bundesminister Dr. Guido Westerwelle am 28. April 2013 auch in das Lutherische Community Centre von iThemba Labantu, gelegen in Philippi, einem der ärmsten Townships von Kapstadt.

Westerwelle_BegruessungEva Dölitzsch-Tatzreither – Mit Marimba-Klängen, Tanz und Gesang der Kleinsten, wurde Minister Westerwelle vom deutschen Missionar Otto Kohlstock, dem Initiator und “Guten Geist” dieses Projektes herzlich willkommen geheissen.
Die "flatlands" von Cape Town um Philippi, ursprünglich von Deutschen Bauern besiedelt, die um 1860 nach Südafrika eingewandert waren, und hier vor allem Gemüse anbauten, wurden während der Apartheid-Ära 1948 zum “schwarzen Bezirk” erklärt. Die Bauern mussten Philippi verlassen. Zurück blieben eine deutsche Kirche und der Friedhof, sowie verarmte Menschen, die vor allem vom Ostkap auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben nach Kapstadt zogen. In den 90er Jahren wurde dieser Platz schliesslich vom Lutheran Trust gekauft, um für die Ärmsten der Armen ein Gemeindezentrum zu errichten
2003 wurde iThemba Labanthu (Hoffnung für die Menschen e.V.) gegründet, um die Situation der Menschen vor Ort zu verbessern. Westerwelle_KinderDie drei Hauptziele: Krankenfürsorge, Bildung, Hilfe zur Selbsthilfe (Ernährung). In den letzten Jahren entstand ein Care Centrum für 20 Patienten (AIDS-Patienten im fortgeschrittenen Stadium), eine Preschool in der die Kleinsten bestmöglich auf ihr Leben vor Ort vorbereitet werden, sowie diverse Jugendbetreuungs-Einrichtungen, wodurch die jungen Leute von der Strasse geholt werden sollen, wo sie mit Kriminalität und Drogen konfrontiert sind (Marimba-Unterricht, Sport, Computer-Schule, Autowerkstatt, Solarwerkstatt, Näh- und Perlen-Projekt, sowie eine Keramikwerkstatt).

Fotos: Christopher Tatzreither

Mehr zum Besuch des Aussenministers in Südafrika auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Weitere Fotos…

Wenn auch Sie diese hilfreichen Maßnahmen unterstützen wollen, in Form von Spenden oder Patenschaften, wenden Sie sich bitte an:

Deutschland:
iThemba Labanthu e.V.

Tel.: +49 89 714 28 02,
info@themba-labantu.de

Südafrika:
Lutheran Community Centre iThemba Labanthu


Tel: +27 21 372 5518
Kohlstock@ithemba-labantu.co.za
 

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar