Thursday, June 13, 2024
spot_img
HomeReisenAuf individuellen Pfaden Land und Leute kennenlernen

Auf individuellen Pfaden Land und Leute kennenlernen

Neue, lokale Produkte machen die Regenbogennation mit dem Herzen erlebbar. Sie ermöglichen emotionale Begegnungen mit den Menschen des Landes und führen Besucher an die unterschiedlichsten Orte.

SATourism – Neun Provinzen, elf Sprachen und 3.000 Kilometer Küste laden Besucher zum Entdecken ein. Südafrikas Vielfalt lässt sich am besten selbst erkunden und zahlreiche innovative Produkte ermöglichen dies auch mit ganzem Herzen zu tun. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Begegnungen mit Südafrikanern selbst oder der gemeinsamen Erkundung des Landes.

In Johannesburg können internationale Besucher und Einheimische die Stadt ganz neu vom Deck eines der roten Hop-on/Hop-off Busse erkunden. Die Busse halten an zehn Stationen, an denen die Passagiere beliebig ein- und aussteigen können. Die Busse
verkehren im 30 Minuten Takt. (www.joburg.org.za unter “Tourism“)

Sophiatowns Vergangenheit gehört zu den bedeutendsten Geschichten Südafrikas: Bekannt wurde der Stadtteil Johannesburgs als kultureller Schmelztiegel – bis zu seiner Auflösung und Zwangsumsiedlung während der Apartheid. Geführte Touren lassen heute die alten „Vibes“ der ehemaligen Bewohner wie Hugh Masekela, Miriam Makeba, Dolly Rathebe wieder lebendig werden. (Sophiatown Heritage Experience: www.heritagecollection.co.za, unter „Culture“)

Aber auch außerhalb der Metropolen lohnt sich eine Erkundungstour. So bringt Ma Betty Jantjies in Oudtshoorn in der Karoo ihren Besuchern die Xhosa-Kultur näher. Ma Betty leitet die Community im Bongolethu Township. Ihre Gäste erleben traditionelle Tänze und Gesänge – und kosten typische Gerichte, die auf riesigen Töpfen über dem Holz- feuer garen. Höhepunkt sind die Geschichten, die von einem Sangoma, einem traditionellen Heiler, erzählt werden. (Ma Betty’s Xhosa Cultural Experience: www.heritagecollection.co.za, unter „Culture“)

Trotz des Einflusses der modernen Welt, lebt die Ndebele-Community in Mapoch noch in einer traditionellen dörflichen Art und praktiziert ihre alten Bräuche und Traditionen. Auffällig sind die typischen geometrischen Wandmalereien, die eine reiche Symbolik darstellen. Besucher können an Führungen teilnehmen, die von Gemeindemitgliedern angeboten werden und Einblicke in die Ndebele-Kultur geben. Angeboten werden Perlen-Handarbeitsunterricht, Fahrradtouren durch die Community, Tanzdarbietungen und ein Sangoma-Besuch. Das Ndebele Cultural Village in Mapoch liegt etwa 40 Kilometer von Pretoria entfernt. (Ndebele Cultural Village of Mapoch: www.heritagecollection.co.za, unter „Culture“)

Der bunte und lebendige kulturelle Hintergrund Barbertons, wo Gold im Jahre 1884 entdeckt wurde, verleiht dem Umjindi Jewellery Projekt einen einzigartigen Charakter: Weniger als zwei Prozent der Goldvorkommen wird als „alt“ eingestuft. Das Gold von Barberton jedoch kommt aus den ältesten Gesteinen der Erde und wird heute von einer neuen Generation südafrikanischer Künstler bearbeitet. Die Auszubildenden lernen das Handwerk an Kupfer und Messing bevor sie das Gold bearbeiten dürfen. Direkt am Barberton Heritage Walk gelegen, kann das Projekt besucht werden. (Umjindi Jewellery Project: www.heritagecollection.co.za, unter „Arts“)

Weitere umfangreiche Tipps für eine Südafrika-Reise bietet die Website der Moja Heritage Collection. Im Fokus stehen authentische Erlebnisse und Aktivitäten rund um das kulturelle Erbe des Landes. Von klassischen Museen über Kochkurse bis hin zu übernachtungen in abgelegenen San-Dörfern – hier findet jeder Südafrika-Besucher seinen individuellen Reisebaustein, der die Reise zum unvergesslichen Herzklopfmoment werden lässt. (www.mojaheritage.co.za)

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Die südafrikanische Steuerbehörde SARS hat die Regeln für den privaten Einkauf auf internationalen Online-Plattformen wie Amazon präzisiert. Die neuen Bestimmungen gelten seit April 2024. JHM...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights