Saturday, January 28, 2023
spot_img
HomeSportAfrika Cup 2013 - auf der Talentjagd

Afrika Cup 2013 – auf der Talentjagd

in wenigen Tagen findet das wichtigste Turnier des afrikanischen Kontinents statt und einmal mehr stehen die ganz jungen Talente des afrikanischen Kontinents im Vordergrund.

prmaximus – Wenn in Südafrika nach der WM das nächste große Fußball-Event angepfiffen wird werden neben den Fans auch unzählige Talentscouts am Rand stehen und Ausschau nach den größten Talenten des Kontinents machen. Viele der jungen Spieler möchten die Bühne nutzen um sich für den großen Traum von der englischen Premier League zu erfüllen, aber nur wenige schaffen es.


Der absolute Superstar dieses Turniers wird einmal mehr Didier Drogba sein, unabhängig davon ob er inzwischen in der chinesischen Provinz sein Geld verdient. Er ist amtierenden Champions League Sieger und schoss neben dem Ausgleich auch den entscheidenden Elfmeter im Finale gegen den FC Bayern München.


Neben ihm gibt es einige jüngere angehende Stars, die den letzten Schritt zum Superstar noch nicht vollzogen haben. Einer von ihnen ist Chelseas Victor Moses, der nicht einmal volljährig war als er das erste Mal in der englischen Premier League auflief, aber der Nigerianer hat im eigenen Verein Torres und Demba Ba als Hürde, so dass solch ein Turnier eine perfekte Gelegenheit ist.


Wer sind also die in West-Europa unbekannten Spieler, die das Potenzial haben groß aufzutrumpfen in diesem Turnier. Laut dem Bericht von Wettbonus.net (http://wettbonus.net/afrika-cup-2013/) gibt es zwei Spieler, denen besonderes Augenmerk gelten sollte. Auf der einen Seite mit Lacina Traore jemanden, der bereits den Sprung in ein recht starkes Teams geschafft und bei Anzhi Makhachkala sogar Eto't die Show zu stehlen scheint. Er ist bereits auf dem Weg in eine der großen Ligen und hat den ersten Schritt bereits geschafft. Noch viel interessanter erscheinen Nachwuchsspieler, die so wie damals Cisse in einer europäischen zweiten Liga (FC Metz) spielen. Hier sticht der 19-jährige Ghanaer Richmond Boakye heraus, der in der zweiten italienischen Liga für US Sassuolo aufläuft.


An diesem Supertalent wird aber auch deutlich, dass Fußballer aus armen Gegenden zunehmend wie normale Ware gehandelt werden. So gehört Boakye in Teilhabe Juventus Turin und FC Genua, die ihn zur Weiterentwicklung an Sassuolo verliehen haben.
Laut dem Wettportal Wettbonus.net wird der Titel nur schwer dem erfahrenen Team der Elfenbeinküste zu nehmen sein. Welches Land am Ende einen neuen Drogba stellt ist jedoch absolut ungewiss.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar