Saturday, June 15, 2024
spot_img
HomeSüdafrikaJinkoSolar liefert 81 MW nach Südafrika

JinkoSolar liefert 81 MW nach Südafrika

JinkoSolar Holding Co., Ltd., weltweit sechstgrößter Hersteller von kristallinen Photovoltaik-Produkten (Ranking IMS Research 2011), gibt die Unterzeichnung eines Vertrages mit WBHO-Building Energy (Pty) Ltd. über die Lieferung von 81 MW PV-Modulen für ein Solar-Projekt in der Ortsgemeinde Gamagara, Provinz Nordkap, Südafrika, bekannt.

pm – Das Projekt wurde von Building Energy entwickelt und wird vom Joint Venture WBHO-Building Energy durchgeführt und in Betrieb genommen. Es ist das bislang größte Projekt dieser Art auf dem afrikanischen Kontinent und eines der ersten Projekte, das im Rahmen des Förderprogramms der südafrikanischen Regierung für erneuerbare Energien genehmigt wurde.

JinkoSolar wird insgesamt 344.540 hochwertige PV-Module für das Projekt liefern, das voraussichtlich rund 146 GWh Strom erzeugen wird – das entspricht der Strommenge, die nötig ist, um 12.000 Haushalte zu versorgen – und die Kohlendioxid-Emissionen um rund 145.800 Tonnen pro Jahr reduzieren wird.

Das Projekt wird nach seiner Fertigstellung das größte PV-Kraftwerk in Südafrika sein. Die Lieferung der PV-Module beginnt im ersten Quartal 2013 und wird vor Ende des letzten Quartals 2013 abgeschlossen.
Xiande Li, Chairman von JinkoSolar, kommentiert: „Dieser Liefervertrag über 81 MW ist ein wichtiger Meilenstein sowohl für JinkoSolar als auch für unseren Partner WBHO-Building Energy in Südafrika. Dank steigender Energiepreise, reichlich Sonnenschein und der dauerhaften Unterstützung seitens der Regierung für erneuerbare Energien ist Südafrika auf dem Weg, einer der am schnellsten wachsenden PV-Märkte in der Welt sowie einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für JinkoSolar zu werden.“
Arturo Herrero, Chief Marketing Officer von JinkoSolar, erläutert: „Die vertrauensvolle Partnerschaft zwischen JinkoSolar und Building Energy, die wir in den letzten zwei Jahren in Europa aufgebaut haben, die deutliche Verpflichtung von JinkoSolar, in die Entwicklung des südafrikanischen PV-Markts zu investieren und die Finanzierbarkeit, die durch die über 40 beteiligten Banken, darunter auch südafrikanische Banken, ermöglicht wird, sind Schlüsselelemente, die zur Entscheidung von Building Energy für Jinko-Module für dieses Projekt und zum erfolgreichen finanziellen Abschluss geführt haben. Wir freuen uns auf die Fertigstellung dieses Projekts und darauf, Solarstrom in Südafrika zunehmend wettbewerbsfähig zu machen.“

Saul K. Molobi, südafrikanischer Konsul in Italien, fügt hinzu: „Wir freuen uns, als Vertreter der südafrikanischen Regierung beim erfolgreichen finanziellen Abschluss des Kathu-Projekts (81 MW) dabei gewesen zu sein, welcher der guten Partnerschaft zwischen Building Energy und JinkoSolar zu verdanken ist. Beide Unternehmen bieten ein hochwertiges Angebot sowie ein Wertversprechen, basierend auf der Stärke der technologischen Möglichkeiten von Building Energy im Bereich Entwicklung und EPC und auf der hohen Qualität der Solarmodule und Services vor Ort von JinkoSolar.“
Quelle: JinkoSolar

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Die südafrikanische Steuerbehörde SARS hat die Regeln für den privaten Einkauf auf internationalen Online-Plattformen wie Amazon präzisiert. Die neuen Bestimmungen gelten seit April 2024. JHM...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights