Saturday, January 28, 2023
spot_img
HomeWirtschaftVolkswagen Group South Africa bleibt konstant Marktführer

Volkswagen Group South Africa bleibt konstant Marktführer

Verkaufsrekord bei Audi/ Polo und Polo Vivo beliebteste Modelle

pm – Mit einem Marktanteil von 22,6 Prozent hat die Volkswagen Group South Africa (VWSA) auch im November ihre Spitzenposition im südafrikanischen Automobilmarkt behauptet. Dahinter folgen die Toyota-Gruppe (17,3 Prozent) und die Hyundai-Gruppe (13,8 Prozent). 8.300 verkaufte PKW im November bedeuten für die VWSA einen Zuwachs von 25,8 Prozent gegenüber November 2011. Der Gesamt-PKW-Markt in Südafrika wuchs im Vergleichszeitraum um 10,9 Prozent. Die Zahlen basieren auf der neuesten Statistik der südafrikanischen Zulassungsstelle NAAMSA.
Die VWSA führte den Markt damit konstant in jedem Monat des Jahres 2012 an. Insgesamt setzte das Unternehmen in diesem Jahr 91 843 Neuwagen ab, ein Plus von 8952 Autos (oder 10,8 Prozent) gegenüber den ersten elf Monaten 2011. Stärkste Zugpferde für den Erfolg der VWSA waren dabei der Polo Vivo (2697 verkaufte Exemplare) und der Polo (2376), die wie bereits in den Vormonaten die ersten beiden Plätze der Verkaufsstatistik belegten. Beide Modelle werden am südafrikanischen VW-Standort Uitenhage produziert. Zum Gesamterfolg der VWSA trug auch Audi bei. Die Marke setzte 2012 bisher 15 552 PKW ab – und überbot den bisherigen eigenen Jahresverkaufsrekord von 14 531 Wagen damit bereits nach elf Monaten deutlich.
„Der Neuwagenmarkt schneidet unter Bedingungen stagnierenden Wirtschaftswachstums weiterhin gut ab. Vor Kurzem veröffentlichte Zahlen zeigen, dass das Wachstum des Bruttosozialprodukts von nur 1,2 Prozent im dritten Quartal signifikant von den weitreichenden und langanhaltenden Streiks in dieser Periode beeinträchtigt war“, erklärt Mike Glendinning, Marketing- und Vertriebsvorstand der Volkswagen Group South Africa. Seine Aussichten zum Jahresende 2012 fasste Glendinning dennoch weiterhin positiv zusammen: „Durch unterstützende Faktoren wie sinkende Realpreise für Neuwagen, einem intensiven Wettbewerb, niedrigen Zinsen, anhaltende Austausch-Nachfrage und neueingeführte Modelle ist es jetzt wahrscheinlich, dass der Neuwagenmarkt 2012 mit einem Zuwachs von circa 11,5 Prozent gegenüber 2011 abschließen wird.“

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar