Wednesday, February 28, 2024
spot_img
HomeSüdafrikaZoomitarbeiter durch Löwin getötet

Zoomitarbeiter durch Löwin getötet

Menschliches Versagen: Sicherheitstüren waren offen

Eine Löwin sprang dem 63-jährigen Tierpfleger an die Gurgel und tötet ihn nachdem die Securitytür zum Aussengehege offen war, erklärte Louise Gordon vom Zoomanagement dem “theguardian” am Dienstag.

Kollegen hörten Joe Ramonetha am Montag um Hilfe schreien und rannten, um ihm zu helfen, sagte der Zoosprecher Letta Madlala. Zu spät: Bei der Ankunft im Krankenhaus konnte nur noch der Tot festgestellt werden. Der 63-jährige Ramonethea hat seit 42 Jahren auf der Löwenfarm in Parys, 120km von Johannesburg gearbeitet. Ermittler fanden heraus, dass eine Tür, die hinaus ins Freigehege führt, nicht geschlossen war. Louise Gordon: “Das Personal ist trainiert, alle Türen, die vom Schlafbereich der Tiere ins Freigehege führen, zu schließen bevor die Pfleger mit den Arbeiten in dem Bereich beginnen. Joe ist im Mitarbeiterbereich angegriffen worden und hatte ein schwere Bisswunde an der Kehle”.

Joe Ramonetha hinterlässt seine Frau und 4 erwachsene Kinder.

Das Zoomanagement hat noch nicht entschieden, ob der Löwe eingeschläfert werden soll.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Ein bedeutender Sieg für die Visa-Verfahren in Südafrika, wie von BUSINSSTECH berichtet. JHM - Südafrika hat das Ziel, ausländische Investoren anzuziehen, indem es die Erteilung...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights