Tuesday, January 31, 2023
spot_img
HomeSüdafrikaPhönix am Strand – Blinder Passagier verließ das Schiff in der Nacht

Phönix am Strand – Blinder Passagier verließ das Schiff in der Nacht

JHM – Das Frachtschiff “The Phönix”, das am 26. Juli 2012 in Sheffield Beach nahe Ballito an KwaZulu-Natals Nordküste auf den Strand lief, ist nun weitestgehend leergepumpt.

Das Öl, das während der Bergungsmassnahmen der Besatzung in schwierigen Wetterverhältnissen entdeckt wurde, ist seit zu mehr als 90 Prozent abgepumpt. Wenn die verbleibenden 10% geborgen sind, soll mit der Bergung begonnen werden. Da das Schiff wesentlich leichter ist, und die Wetterverhältnisse stabil sind, werden diese Woche Versuche unternommen, den Frachter vom Strand wegzuschleppen.

Zu aller Überraschung soll es an Bord des Frachters einen blinden Passagier gegeben haben. Die Geschichte kam auf, weil der Medizinschrank des Krankenraums des Schiffes nach der Bergung offensichtlich geplündert worden sei. Letzten Samstag wurde die “Phönix” bereits mit einer Spürhunde-Staffel der Polizei durchsucht, ohne Erfolg. Wie der Direktor der Südafrikanischen Marinesicherheits-Behörde, Kapitän Nigel Campbell, erklärte, sind blinde Passagiere auf Frachtschiffen durchaus eher die Regel. Er nimmt an, dass der blinde Passagier in der Nacht vom Samstag zum Sonntag wohl entkommen sei. Der Frachter würde seit seinem Auflaufen auf den Strand von Sheffield Beach von mehreren Hundert Schaulustiger besucht, wobei viele Besucher ihre Bilder des Dramas sofort online stellten.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar