Saturday, January 28, 2023
spot_img
HomeNewsNachrichtenEnergiepolitik und Klimaschutz greifen ineinander

Energiepolitik und Klimaschutz greifen ineinander

Wie kann die internationale Staatengemeinschaft die drohende Erderwärmung aufhalten?

In ihrer wöchentlichen Videobotschaft ruft Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut zu entschiedenem Handeln auf. Erforderlich seien verbindliche Abkommen. Mit Blick auf die nächste Klimakonferenz im kommenden Dezember in Südafrika wollen mehr als 20 Nationen dafür beim “Petersberger Dialog” die Weichen stellen: an diesem Sonntag in Berlin.

“Jetzt geht es darum, auch die Konferenz in Südafrika zu einem Erfolg zu machen”, so die Kanzlerin im Podcast. Die Berliner Konferenz will deutlich machen, welche Ziele die Staaten mit dem Gipfel in Südafrika verbinden. “Ich freue mich, dass ich am Sonntag beim Petersberger Dialog ein Einführungswort sprechen kann. Denn mir liegt der Klimaschutz persönlich ganz besonders am Herzen”, so Merkel.
Deutschland hat sich verpflichtet, bis 2020 40 Prozent der CO2-Emissionen gegenüber 1990 einzusparen. “Das ist anspruchsvoll, aber wir sind überzeugt, dass wir das schaffen können”, so die Kanzlerin. Zum Beispiel, indem wir den Anteil des Stroms aus erneuerbaren Energien in den kommenden Jahren verdoppeln: “So greifen Energiepolitik und Klimaschutz ineinander”, erklärt Merkel.
RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar