Thursday, February 2, 2023
spot_img
HomeSpaß & HobbyAlpakas in Südafrika - Die sanften Wesen mit der unvergleichlichen Wolle

Alpakas in Südafrika – Die sanften Wesen mit der unvergleichlichen Wolle

Bereits vor 5000 Jahren wurden Alpakas (Neuweltkamele) in den rauhen Gebirgsgegenden der Anden in Südamerika von Inkastämmen domestiziert. Während die Lamas, widerstandsfähig und sehr genügsam, als Lasttiere für Arbeit und Transport verwendet wurden, galten Alpakas damals als ein Geschenk des Sonnengottes Inti und ihre wunderbar weiche Wolle war ausschließlich den gottgleichen Inka-Königen vorbehalten. Heute erzielt Alpaka-Wolle auf den internationalen Märkten Höchstpreise, dank seiner herausragenden Eigenschaften: weich wie Kaschmir, warm und leicht wie Gänsedaunen, haltbar wie Wolle und schimmernd wie Seide. Die Erzeugnisse daraus sind inzwischen aber für jedermann erschwinglich geworden.
Als ein Kapstädter Zahnarzt während seines Urlaubs in Australien auf einer Alpaka-Farm weilte, verliebte er sich dort sofort in die aus Chile und Peru stammenden Tiere und kam zu der Erkenntnis: Wenn Alpakas in Australien bei diesem Klima so gut gedeihen und sich vermehren, müsste es doch auch in Südafrika unter ähnlichen Bedingungen möglich sein, sie sesshaft zu machen und erfolgreich zu züchten. So wurde im November 2000, der erste Import von 60 Alpakas aus Chile organisiert, 2003 folgten weitere 53 Tiere direkt aus Australien und inzwischen ist die nationale Herde auf etwa 2.500 Tiere angewachsen und vergrößert sich dank erfolgreicher Nachzucht mit jedem Monat. In Südafrika wurde die South African Alpaca Breeders Society SAABS gegründet, mit inzwischen über 50 Züchtern, einige dieser Pioniere sind Deutsche und Österreicher. Die Firma AKELEI-ALPAKAS SA cc, Alpaka-Zucht, Wolle und Mode, im Kapstadter-Vorort Durbanville hat sich spezialisiert auf den Verkauf von feinster 100% Alpaka-Wolle und Baby-Alpaka-Wolle, sowie äußerst seltener Suri-Wolle. Die Besitzerin der Firma AKELEI-ALPAKAS: „Wir freuen uns, seit Jahresbeginn 2008 direkt in Südafrika produzierte 100% Alpaka-Wolle in allen naturgewachsenen Farben anbieten zu können. Sie stammt ausschliesslich von unseren eigenen Huacaya- und Suri-Alpakas hier am Western Cape und wurde in einer speziellen Alpaka-Mini-Mill in Natal nach neüsten technischen Standarts zu erstklassiger Qualität verarbeitet. Unsere besondere Spezialität ist aber vor allem seidige Wolle von Suri-Alpakas, die wir vorerst als einzige Firma hier im Land anbieten.” Denn von der weltweiten Population an Alpakas sind nicht einmal 10% Suri und in Südafrika selbst gibt es z.Z weniger als 100 dieser seltenen, wertvollen Tiere. Sie unterscheiden sich vor allem durch ihr unterschiedliches Vlies von den bekannteren und weiter verbreiteten Huacaya-Alpakas: Während bei den Huacayas das Fell flauschig, ähnlich wie bei Schafen wächst, haben Suris lange, glänzende Seidenlocken, die von ihrem Körper bis zu 40 cm herunterhängen. „Wenn die Sonne beim Laufen auf ihr Vlies fällt, sieht es aus wie fließende Seide – ein unvergleichlicher Anblick,“ gerät die Besitzerin ins Schwärmen und zeigt uns ihre Lieblinge auf der Weide. Elegante Tiere sind es, mit stolzer Haltung und großen, sanften Augen. Dass das Züchten von Alpakas zur Leidenschaft gerät, kann sie nur bestätigen, und so richtig nachempfinden können wir das erst hier, wo wir den Tieren so nahe sein können. In der “Kleinen Alpaka-Boutiqü” lassen wir uns Wolle in den verschiedenen Naturfarben zeigen und entscheiden uns für mehrere 100g Knäuel in Schwarz und hellem Beige, herrlich weich und kuschelig anzugreifen, ideal für einen chicken Winter-Pullover. Auch die eleganten Schals mit den langen Fransen haben es uns angetan. Es gibt sie in allen naturgewachsenen Farben, verschiedenen Web-Mustern und mit kunsthandwerklichen Bordüren. Besonders gut gefallen uns die mit  bunt-afrikanischen Perlenschnüren und wie wir erfahren, ist dies ein neüs Projekt der Fa. AKELEI-ALPAKAS: die Perlenarbeiten werden von schwarzen Frauen aus dem Lutheraner Community Centre iThemba Labantu in Philippi hergestellt, einem der ärmsten Townships von Kapstadt. “Einerseits unterstützen wir mit diesem Auftrag die ärmsten der Armen und das angeschlossene AIDS-Hospital. Diese Frauen werden vom deutschen Missionar Otto Kohlstock betreut und bekommen für ihre Perlenarbeiten bezahlt. Andererseits bieten wir unseren europäischen Kunden mit diesen typisch-afrikanischen Bordüren auf Wunsch ein wenig exotisches Flair bei unseren Schals.” Dass Alpaka-Wolle aufgrund ihrer besonderen Beschaffenheit auch gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzt, ist ebenfalls erwähnenswert. Ähnlich wie bei Schafwoll-Fellen verschafft sie bei Rheuma- und Arthritis-Schmerzen eine wärmende Linderung und so werden seit vergangenem Jahr neben exclusiver Mode auch Alpaka-Gesundheitsdecken angeboten. Einmal im Jahr, im südlichen Frühling Oktober/ November, werden alle Tiere geschoren und pro Alpaka rechnet man zwischen drei und fünf Kilo Vlies in verschiedenen Qualitäten. Die beste Qualität wird vom sogenannten Sattel eines Alpakas gewonnen, der Partie auf dem Rücken und über den Rippen. Sie wird vor allem zur Wollgarn-Erzeugung verwendet, wohingegen die anderen Partien auch für die Herstellung von Filz und zur Füllung von Gesundheits-Kissen und Duvets dienen. Die Qualität der Fasern wird in Micron berechnet, je feiner die Fasern, umso niederer die Zahl und umso höher der Wert. Baby-Alpaka-Wolle mit der niedrigsten Micron-Anzahl ist natürlich am wertvollsten und teuersten. In den großen Mode-Zentren der Welt ist Alpaka als Grundstoff für luxuriöse Materialien bekannt. Stoffe aus Alpaka-Faser und Strick-Produkte aus Alpaka-Wolle zählen mit zum Feinsten, was die Modewelt zu bieten hat. DIE WICHTIGSTEN  FAKTEN IN KÜRZE: Zahlen     2.500 Tiere – über 50 registrierte Züchter Gewicht    60 – 90 kg Höhe      80 – 100 cm Alter         bis zu 25 Jahre Tragezeit    11.5 Monate – 1 Cria ( Alpaka-Baby ) pro Jahr Registration    SA Studbook, SA Breeders Society, Microchip und Ohrmarke Verwendung        Woll-Produktion Ideale Haustiere (kinderlieb) und Wachtiere für Schafherden Langzeit Investment mit Gewinn durch Wolle und Verkauf von Jungtieren Fleece               2  Arten:  Huacaya (90%) und Suri (10%) 22 naturgewachsene Farben (von Weiss, Beige über Braun, Grau bis Schwarz) 12 registrierte Farben in Südafrika Schur      einmal pro Jahr: 3 – 5 kg Vlies pro Tier in 3 verschiedenen Qualitäten Wolle        2 oder 3 fädige Garne zwischen 100.-R bis 150.-R pro 100g im Verkauf Haltung         einfach zu halten,  gutmütig, sanft und intelligent, sehr wachsam Ideal für Smallholdings und Kleinfarmen Keine Spezial-Zäune nötig, sehr genügsam auf Gras-Weiden, Frisches Wasser notwendig, gelegentliche Zugabe von Mineralien Preise          Männchen als Haustiere oder Wächter für Schafherden ab R 7.000.-, Zucht-Weibchen ab R 28.000.- Zuchgt-Hengste ab R 50.000.- !!!   JUNGTIERE ZU VERKAUFEN    !!! ADOPTIEREN Sie ein Alpaka für 1 JAHR.  Sie erhalten Ihre EIGENE WOLLE und regelmässig FOTOS und BERICHTE, sowie auf Wunsch einen luxuriösen SCHAL von “ihrem” Tier. Damit unterstützen Sie auch ITHEMBA LABANTU Bei Interesse setzen Sie sich bitte in Verbindung mit: AKELEI-ALPAKAS SA cc,  Durbanville – Kapstadt,  Tel.:( 0027) 21 976 25 81, akelei-alpakas@deunet.co.za ,   http://akelei-alpakas.kapstadt.org
RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar