Tuesday, February 27, 2024
spot_img
HomeNachrichtenNelson Mandela im Krankenhaus

Nelson Mandela im Krankenhaus

Der Friedensnobelpreisträger und frühere südafrikanische Präsident Nelson Mandela ist seit gestern im Krankenhaus.

Er sei im Milpark-Krankenhaus von Johannesburg zu „Routinetests“ und „guter Dinge“, teilte der Sprecher der Nelson Mandela Stiftung Sello Hatang gestern mit. “Er ist nicht mehr in Gefahr und guten Mutes”, zitiert ihn die Times.

Der Pulmologe und langjährige Arzt Mandelas Prof. Michael Pit bestätigte der Times, er hätte Mandela gesehen. Weiteren Kommentare gab der Leibarzt nicht.

Einige Familien Mitglieder wurden am späten Nachmittag gesehen als sie das Krankenhaus betraten, bzw. wieder verließen. Mandelas Frau Graca Machel und vier weitere Angehörige verließen das Krankenhaus in Johannesburg um 17.30Uhr, kurze Zeit später traf Mandelas persönliche Assistentin Zelda la Grange dort ein. Auch Zindzo Mandela und einige Enkel besuchten das Krankenhaus. Einer der Enkel besorgte Illustrierte und Erfrischungen im Krankenhauskiosk.  Ndaba Mandela und sein jüngerer Bruder wurden in der Nähe der Absperrungen gesehen. Am Donnerstag Morgen trafen Winni Mandela, Justiz Minister Jeff Radebe und die persönliche Assistentin Zelda la Grangeihren ein. Winni verließ später weinend das Krankenhaus.

Das Krankenhaus selbst äußerte sich nicht zu seinem berühmten Patienten. Die Sicherheitsstufe war auf hoch eingestuft. Für die Presse war das Krankenhausgelände gesperrt. Trotzdem versuchten einige Journalisten als Patienten oder Besucher getarnt ins Gebäude zu gelangen.

Die Polizei griff ein, weil Journalisten sich auf einer nahen Brücke installiert hatten. Diese begaben sich daraufhin auf den Krankenhausparkplatz. Am morgen gab es erhebliche Verkehrsbehinderungen. Eltern, die Ihre Kinder zur einer nahen Schule bringen wollten, hatten keine Haltemöglichkeit mehr. Der Krankenhausparkplatz war durch Journalistenfahrzeuge belegt. Der Verkehr wurde durch die Verkehrspolizei geregelt.

“Ich habe ihn vergangene Woche gesehen und er war völlig in Ordnung“, sagte der Ex-Erzbischof von Kapstadt, Desmond Tutu. Allerdings sei ein 92-Jähriger “natürlich gebrechlich“.

Mandela war nach einem Bericht des TV-Senders E-News von seinem Urlaubsort Kapstadt nach Johannesburg geflogen worden.

Mandela war nach 27 Jahren Haft im rassistischen Apartheid-System als Führer der schwarzen Befreiungsbewegung ANC wesentlich daran beteiligt, dass in Südafrika ein friedlicher √úbergang in ein modernes, demokratisches System gelang. Er war von 1994 bis 1999 der erste schwarze Präsident Südafrikas. Der letzte öffentliche Auftritt des schwer kranken Mandela war bei der Abschlussfeier der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 gewesen.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here



Wechselkurs € zu Rand

Veranstaltungen

TRENDING NOW

Der Finanzminister Enoch Godongwana hielt am Mittwoch, dem 21. Februar, die Rede zum Nationalen Haushalt 2024. JHM - Das Budget umfasste viele Punkte und Themen,...
Skip to toolbar
Verified by MonsterInsights