Friday, February 3, 2023
spot_img
HomeSportGolfmeisterschaft für Finanzdienstleister für Projekt in Khayelitsha

Golfmeisterschaft für Finanzdienstleister für Projekt in Khayelitsha

Die aixigo AG, Aachen, die First Capital Management Group GmbH, München, und die Hunter Dickinson Inc., Vancouver/Kanada, laden am 30. August 2010 zum "Finance Business Benefiz Cup" ein, der ersten Golfmeisterschaft ihrer Art für Finanzdienstleister.

(PM) – Das Turnier findet auf der rheinischen Superior-Golfanlage Haus Kambach in Eschweiler-Kinzweiler bei Aachen von 10.00 bis circa 20.00 Uhr statt. Teilnehmen können alle Golf-Kenner und -Begeisterten aus der Branche mit Platzreife. Interessierten ohne Platzreife bieten die Veranstalter einen Golf-Schnupperkurs an. Tobias Dier, zweifacher Sieger auf der European Tour, Fernsehmoderatorin Marijke Amado sowie Buchautor und anerkannter Golfexperte Thomas Zacharias gehören zu den bereits gesetzten Spielern, die auf dem Turnier ihr Können unter Beweis stellen. Die Startgebühr beträgt 150 Euro, für Teilnehmer des Schnupperkurses 75 Euro. Weitere Informationen sind erhältlich und Anmeldungen ab sofort möglich unter www.financebusinessgolf.de.

Der Erlös des Finance Business Benefiz Cups kommt einer Hilfsinitiative in Südafrika zugute: dem Township-Projekt Khayelitsha in Kapstadt zur Förderung der Reintegration sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Ihnen soll der Einstieg in ein Leben mit Perspektive und Berufsausbildung ermöglicht werden. Prominente Schirmherrin des Projekts ist Renate Schrempp, ehemalige Gattin von Jürgen Schrempp, bis Dezember 2005 Vorstandsvorsitzender der damaligen Daimler-Benz AG. Renate Schrempp hat seit mehr als 25 Jahren in Südafrika eine zweite Heimat gefunden. Im Zusammenhang mit der Regenbogennation steht auch der Hauptpreis einer Tombola des Golf-Pokalspiels: 12 Tage für zwei Personen an hoch exklusiven Destinationen ‚Äö√Ñ√¨ Sightseeing in Kapstadt, Garden-Route, Wine-Tasting, Golf spielen.

Im größten Township Kapstadts, Khayelitsha, angesiedelt, bereitet die aixigo academy Kinder unter 16 Jahren auf den Besuch einer regulären Schule vor. Oft schon mehr als zwei Jahre auf der Straße gelebt, mangelt es diesen Kindern an sozial verträglichen Verhaltensweisen, an Selbstvertrauen und Zuversicht. Eine wesentliche Aufgabe der aixigo academy ist deshalb die Reintegration der jungen Südafrikaner in die Gesellschaft. Sie lernen den vertrauensvollen Umgang mit Erwachsenen kennen, mit Aggression und Frustration konstruktiv umzugehen, Entscheidungen zu treffen und Probleme zu lösen. "Wir möchten Mädchen und Jungen dazu ermutigen, ihr Leben zu verändern", beschreibt Markus Nellessen von aixigo und Hauptinitiator des Projekts, die Intention: "Wir möchten ihnen ein Zuhause geben und sie dabei unterstützen, eine Ausbildung zu machen." Dazu gehört mehr als nur Lesen, Schreiben und Rechnen zu vermitteln.

Dass die aixigo academy von Renate Schrempp beratend wie organisatorisch mitgetragen wird, spricht für die Qualität und Effektivität des Projekts. So lebt Renate Schrempp seit mehr als 25 Jahren in Südafrika und setzte sich dort von Anfang an für Straßenkinder ein. Die Vermittlung schulischer Ausbildung, sportlicher Aktivitäten oder auch das Erlernen handwerklicher Tätigkeiten gehören dazu. Christian Friedrich, Vorstand von aixigo freut sich über die Zusammenarbeit: "Dank der Hilfe Renate Schrempps ist es uns gelungen zu garantieren, dass das zur Verfügung gestellte Geld auch wirklich den bedürftigen Kindern zugute kommt." Dies ist leider keine Selbstverständlichkeit, denn Südafrika nimmt hinsichtlich Korruption und Kriminalität einen der unrühmlichen Spitzenplätze in der Welt ein.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Skip to toolbar