Login

Robbin Island Touristenfähre “Thandi” gekentert

68 Menschen werden in Seenot gerettet 68 Menschen werden in Seenot gerettet Foto: NSRI
Die südafrikanischen Seenotretter (NSRI) waren heute im Grosseinsatz zwischen Kapstadt und der Gefängnisinsel, auf der Nelson Mandela den grössten Teil seiner Haftzeit verbrachte.

JHM - Heute, am 15. September um 14:18 wurde die Seenotrettung alarmiert. Die Robbin Island - Fähre mit 68 Menschen an Bord drohte bei Sturm und heftigen Seegang zu sinken. Die Rettungsboote aus Kapstadt-Hafen, Backoven, Hout Bay, Melkbosstrand, 2 Polizeiboote und die Robin Island Fähre Madiba 1 eilten zu Hilfe. Rettungshubschrauber wurden in Alarmbereitschaft versetzt.


Beim Eintreffen der Rettungseinheiten hatte die Thandi schwere Schlagseite und drohte zu sinken. Wasser drang aus noch nicht bekannter Ursache in den Rumpf ein. Alle Passagiere und die 4 Crewmitglieder hatten die Rettungswesten angelegt. Von den NSRI-Booten wurden die Passgiere und Crewmitglieder auf die Madiba 1 und das NSRI Boot Spirit Off Vodakom gebracht.


Für alle Beteiligten ist das Unglück gut ausgegangen. Im Hafen von Kapstadt wurden die Geretteten von verschiedenen Notarzt Teams empfangen. Nur eine Frau wurde wegen Rückenschmerzen in ein Krankenhaus gebracht.


Es wurden Massnahmen eingeleitet, um die verunglückte Fähre zu bergen.

Login to post comments